Aktien
ETF
Zertifikate
89/100
Bewertung
LYNX Aktien
*****
Zu LYNX Aktien
Highlights
  • ChartTrader und Marktscanner verfügbar
  • Handel an über 100 Börsen weltweit
  • Tausende Wertpapiere & Pennystocks erhältlich
90/100
Bewertung
LYNX ETF
*****
Zu LYNX ETF
Highlights
  • ETF Handel hab 5,90 Euro möglich
  • Handel an 28 Börsen weltweit
  • ETF-Trading-Tools für Analysemöglichkeiten
79/100
Bewertung
LYNX Zertifikate
*****
Zu LYNX Zertifikate
Highlights
  • Zertifikate Handel ab 8 Euro möglich
  • Ordergebühr von 0,20 %, mindestens 8 Euro
  • gebührenfreie Depotführung

LYNX Erfahrungen und Test 2021

Tausende Trading-Möglichkeiten mit viel kostenlosem Input

LYNX Erfahrungen kann jeder ohne Risiko machen und dafür sogar mit 1 Million USD virtuellem Guthaben Spaß haben. Dafür bietet einer der bekanntesten Online-Broker das zeitlich unabhängige Demokonto für erste Handelsaktivitäten. Geeignet nicht nur für Händler am Beginn ihrer Trading-Karriere gibt es bei LYNX natürlich auch ein kostenloses Depot für die eigenen Handelsaktivitäten. Damit lassen sich Tausende Finanzprodukte an über 120 Märkten handeln. Damit die Trader dabei nicht den Überblick verlieren, können sie auf mehrere smarte Softwarelösungen zurückgreifen, die beispielsweise bei Kursanalyse, Wertpapier- oder ETF-Auswahl oder beim Risikomanagement unterstützen. Es lohnt sich, LYNX selbst zu entdecken.

LYNX Erfahrungen und Test
LYNX Pros und Contras
  • Tausende Finanzprodukte, darunter Wertpapiere, ETFs, Devisen, CFDs
  • kostenloses Demokonto mit 1 Million USD Guthaben zur freien, zeitlichen Verfügung
  • Zugang zu über 120 Märkten in über 30 Ländern
  • kostenlose Trading-Ideen, Kursanalysen und mehr mit smarten Trading-Plattformen
  • Neukundenaktion mit Belohnung von 50 € ist an konkrete Prämienbedingungen geknüpft

LYNX Erfahrungen machen, denn 50 € für Neukunden winken

Eine positive LYNX Erfahrung kann ruhig an Freunde oder Bekannte weitergegeben werden, oder? Dafür spendiert der Broker sogar eine Belohnung in Höhe von 50 € für beide. Allerdings klappt das nur, wenn der Geworbene innerhalb der ersten drei Monate nach der Eröffnung des Depots mindestens drei Wertpapiertransaktionen realisiert hat.

Damit die Prämie auch tatsächlich bei der Realisierung der Bedingungen ausgezahlt wird, muss der Coupon von beiden (Werbendem und Geworbenem) unterzeichnet und an dem Broker innerhalb der ersten drei Monate nach Depoteröffnung eingesandt werden.

LYNX Test zeigt gelungene Usability der Website

LYNX bietet Trading-Angebote und die dafür passende Website und Handelsplattform, die an die Bedürfnisse der Trader angepasst ist. Während sich einige Anbieter vor allem an ambitionierte Trader richten (siehe beispielsweise die banx Erfahrungen) ist LYNX ein Broker für alle: aktive Investoren, Trader und Anleger. Das zeigt sich auch bei der Gestaltung der Website, denn sie ist klar strukturiert und informativ konzipiert. Um den Händlern optimale Nutzerfreundlichkeit zu bieten, gibt es bereits im oberen Bereich der Website alle Menüpunkte klar strukturiert:

  • Online-Broker
  • Wertpapierdepot
  • Trading-Software
  • Märkte
  • Preise und Konditionen
  • Broker Aktionen
  • Service

Natürlich darf auch der Button nicht fehlen, um das Depot sofort zu eröffnen. Wer möchte, muss nicht sofort das Depot mit Eigenkapital eröffnen, sondern kann das Demokonto nutzen, um ohne Risiko LYNX Erfahrungen sammeln zu können. Nicht zu vergessen ist auch die smarte App, die kostenfrei im Google Play oder Apple Store zur Verfügung steht und mobilen Trading-Komfort bietet.

LYNX Bewertung: Depot bietet maximale Flexibilität

Um zunächst ohne Risiko selbst einen LYNX Test durchzuführen, eignet sich das Demokonto Ideal. Das Musterdepot wird nach der Eröffnung über die Onlinemaske innerhalb weniger Sekunden bereitgestellt und kann einiges. Trader dürfen sich freuen auf:

  •  1 Million USD virtuelles Guthaben zur freien Verfügung
  • Handelsmöglichkeit an über 120 Märkten
  • unbegrenzte Testmöglichkeiten
  • Zugang zu sämtlichen Finanz- und Anlageprodukten

Im Vergleich der Broker (auch zu finden die Smartbroker Erfahrungen, consorsbank Erfahrungen oder flatexErfahrungen) muss sich LYNX deshalb nicht verstecken, sondern überzeugt mit dem Demokonto auf ganzer Linie.

Das mit dem Demodepot aber keine echten Gewinne realisieren lassen, brauchen clevere Trader natürlich ihr eigenes Depot. Auch hier gibt es mehrere Möglichkeiten: das Firmendepot oder das klassische private Depot. Beide sind kostenlos nutzbar, unterscheiden sich allerdings in den Konditionen und Zugangsvoraussetzungen. Das private Depot lässt sich ohne den unternehmerischen Nachweis eröffnen und bietet beispielsweise den Handel mit Wertpapieren ab 5,80 € zu niedrigen Orderprovisionen.

LYNX Erfahrung: mehrere Handelsplattformen, passgenau für jede Trading-Ambition

Die richtige Trading-Software ist das wohl wichtigste Tool für erfolgreiche Händler. Das weiß auch LYNX und stellt deshalb nicht nur eine Handelsplattform, sondern gleich mehrere Trading-Lösungen zur Verfügung. Aus dem Grund fällt die LYNX Bewertung für die Kategorie der Handelsplattformen auch so positiv aus, denn es gibt kaum andere Broker, die sich so genau auf ihre Händler einstellen. Zur Auswahl stehen:

  • TWS Handelsplattform
  • WebTrader LYNX Basic
  • App

Hinzu kommen Trading-Tools, welche die hinter flexibel nutzen können. Die TWS ist die leistungsstarke Plattform, welche ideal für Anfänger und Profis gleichermaßen ist. Trader finden hier nicht nur eine große Auswahl der Orderarten, sondern auch Algorithmen sowie Features für die Kursanalyse. Ideal ist diese Plattform für den Handel von Aktien, Optionen, Devisen oder Futures.

LYNX Basic ist für alle Trader, die keine Software Anwendung installieren, sondern browserbasiert agieren wollen. Besonders geeignet ist sie aufgrund der hohen Usability und einfachen Anwendung.

Zahlungen werden bei LYNX seriös abgewickelt

Der LYNX Erfahrungsbericht zu den Zahlungsmöglichkeiten fällt positiv aus, denn hier zeigt sich, dass der Broker nach sicherer Vorgehensweise verfährt. Ähnlich vielen anderen Anbietern (beispielsweise nachzulesen in den justtrade Erfahrungen oder Trade Republic Erfahrungen) funktioniert die Einzahlung ausschließlich über ein Bankkonto, welches auf den Namen des Depotinhabers läuft. Transaktionen von Geschäftskonten sind bei privaten LYNX-Depots nicht zulässig.

Ausgenommen von den Zahlungsmöglichkeiten sind auch Sammelkonten bzw. Zahlungsanbieter wie:

  • PayPal
  • TransferWise
  • Revolut

Um eine Einzahlung vorzunehmen, müssen die Trader über ihr Depot vorgehen. Wie die LYNX Erfahrungen zeigen, geht das nach dem ersten Mal deutlich leichter. Zunächst wird die Einzahlungsbenachrichtigung über die Kontoverwaltung erstellt. Dann wird die Bankverbindung des Brokers angezeigt und Überweisung durch den Depotinhaber kann unter Angabe der Depotnummer im Verwendungszweck erfolgen. Erfahrungsgemäß dauert die Einzahlung ca. ein bis zwei Werktage (abhängig von den teilnehmenden Kreditinstituten).

LYNX Erfahrungsbericht: Kundenservice absolut kundenfreundlich

Auch beim Kundensupport unterscheiden sich die Qualitätsmerkmale der einzelnen Broker im Vergleich (u. a. mit den ING Erfahrungen oder 1822direkt Erfahrungen). Einige überzeugen, andere wiederum nicht. Zu welcher Kategorie gehört LYNX? Im Test wird klar, dass Trader sich auf einen engmaschigen Kundensupport freuen dürfen, der noch dazu über verschiedene Kommunikationswege zur Verfügung steht:

  • Telefonisch
  • via E-Mail
  • Fax
  • Kontaktformular (auf Website)

Zwar gibt es eine gebührenfreie Hotline für alle Trader, die aus Deutschland anrufen, welche von Montag bis Donnerstag zwischen 8:00 Uhr und 20:00 Uhr sowie freitags zwischen 8:00 Uhr und 18:00 Uhr zur Verfügung steht, aber eins fehlt: der Live-Chat. Hier gibt es noch etwas Verbesserungspotenzial, wenn LYNX tatsächlich 100 % bei der Kundensupport-Bewertung erreichen möchte.

Trotzdem dürfen sich Trader über viele Möglichkeiten zur Kommunikation und Hilfestellung freuen. Das wird auch durch den umfangreich gestalteten FAQ-Bereich fortgesetzt, denn hier finden Händler auf einem Blick die wichtigsten Antworten zu wesentlichen Fragen.

Regulierung & Einlagensicherung: Schutz der Kundengelder hat oberste Priorität

Ist LYNX seriös oder müssen Trader hier Angst um ihre Einlagen haben? LYNX ist mit einer deutschen Niederlassung vertreten und untersteht deshalb durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Zusätzlich bietet LYNX durch die Erlaubnis der Niederländischen Finanzmarktbehörde Wertpapierdienstleistungen an. Bei der Bereitstellung und Ausführung des Leistungsangebotes kooperiert LYNX mit Interactive Brokers – ein Unternehmen, welches über 40 Jahre Kompetenz an der Börse vorzuweisen hat und für höchste Zuverlässigkeit steht.

Natürlich wird auch auf den Schutz der Kundengelder geachtet, denn diese sind beispielsweise bis 500.000 USD/Kunde (maximal 250.000 USD war Einlagen) durch die US Securities Investor Protection Corporation, welcher IP angehört, abgesichert. Die Absicherung der Kundengelder geht aber noch weiter, denn es gibt eine Versicherungspolice mit Lloyd’s, worüber noch einmal 30 Millionen USD/Kunde pro Schadensfall abgesichert sind.

Von LYNX Erfahrungen profitieren: das Börsenportal für Weiterbildung nutzen

Anders als viele Programmvergleich (beispielsweise auch mit den DEGIRO Erfahrungen) bietet LYNX unter „Börse LYNX“ einen ganz besonderen Wissensschatz für alle Trading-Anfänger und ambitionierten Händler. Hier gibt es nicht nur aktuelle Kurse, Bewertungen und Ausblicke, sondern auch Analysen, Trading-Ideen und unzählige Weiterbildungsmöglichkeiten. So stellt der Broker beispielsweise regelmäßig kostenlose Webinare zur Verfügung und auch Podcasts zum smarten Investment gibt es mittlerweile gratis auf die Ohren.

Trader können sich auch über aktuelle Börsennachrichten informieren (lassen) und sich durch den facettenreichen Bürstenüberblick eigene Trading-Ideen holen. Zur Verfügung stehen Marktberichte, ETFs der Woche, Informationen zu interessanten Wertpapieren oder Futures sowie der gesamte Börsenausblick kompakt zusammengefasst.

LYNX Aktien

LYNX Aktiendepot: Tausende Wertpapiere & Pennystocks handeln

Das Aktienangebot ist enorm, denn es stehen Hunderte Wertpapiere nationaler und internationaler Unternehmen auf unzähligen Börsenplätzen zur Verfügung. Dabei können Trader mithilfe von ChartTrader und Marktscanner ganz gezielt nach ihren gewünschten Wertpapieren, die zum eigenen Trading-Stil und zur Realisierung der Anlagestrategie passen, auswählen. Ein Tool, mit Profi-Charakter, was aber ohne Weiteres auch von Trading-Anfängern und der guten Usability zu nutzen ist.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, über LYNX Pennystocks zu handeln. Aufgrund der Risiken und erforderlichen Erfahrung bei den Trading-Entscheidungen sollten Trading-Anfänger allerdings nächst davon Abstand nehmen und gegebenenfalls mit dem Demokonto testen.

Aktien Handelskosten: ab 0,14 % Gebühr deutsche Aktienorders nutzen

Wie die LYNX Erfahrungen zeigen, sind auch die Konditionen für den Wertpapierhandel lukrativ, können aber deutlich variieren. Wer beispielsweise eine Aktienorder Deutschland handelt, zahlt dafür eine Gebühr von 0,14 %, mindestens 5,80 €. Diese Konditionen gelten aber nur bis zu einem Transaktionsvolumen von 2.000 €. Bei einem Transaktionsvolumen von 5.000 € sind es beispielsweise 7 € (eine klare Preisersparnis).

Handeln Trader Aktien USA, sehen die Gebühren wie folgt aus: ab 1 Cent/Aktie, Min. 5 USD. Allerdings kommt es auch hier Volumen abhängig zu unterschieden:

  • Transaktion von 2.000 USD: 5 USD Kosten
  • Transaktion von 5.000 USD: 5 USD Kosten

Auch hier zeigt sich erneut: Wer ein höheres Volumen handelt, spart bei den Trading-Kosten.

Börsen- bzw. Handelsplätze: über 100 Handelsplätze verfügbar

Da die Auswahl der Finanzprodukte bei LYNX bereits enorm ist, scheint es kaum verwunderlich, dass auch über 100 Handelsplätze zur Verfügung stehen. Trader können folgende Handelsplätze in Deutschland nutzen:Xetra, Stuttgart, Frankfurt, Tradegate. Bei den internationalen Börsen stehen die wichtigsten Handelsplätze in den USA, in Asien, Australien oder Kanada zur Verfügung. Besonders interessant: Auch die Turquoise (Londoner Handelsplattform oder Chi-X (multilaterale Handelsplattform) gehören zu den Trading-Plätzen.

Tausende Wertpapiere an über 100 Börsenplätzen handeln

Auch bei dem Wertpapierangebot setzt LYNX Maßstäbe. Der Broker stellt den Handel an über 100 Börsen weltweit zur Verfügung. Trader können bereits ab 0,14 % deutsche Aktien handeln und sogar mit einem großen Volumen richtig sparen, denn dann gibt es bei LYNX Sonderkonditionen. Zur Auswahl stehen nicht nur Tausende Wertpapiere, sondern auch Besonderheiten wie die Pennystocks. Damit bietet das LYNX-Angebot eine optimale Mischung für Trading-Anfänger und besonders erfahrene und ambitionierte Trader.

LYNX ETF

LYNX ETF: die größten Anbieter sind vertreten

ETFs erfreuen sich auch bei LYNX enormer Beliebtheit. Deshalb stellt der Broker auch die ETFs der besten Anbieter zur Verfügung, darunter iShares, Xtrackers, ComStage, Amundi, ETF Securities.

Mit dem Smartrouting ETFs haben Trader die Möglichkeit, immer zum besten Preis zu handeln und sogar über kostenlose Trading Tools (beispielsweise ETF Benchmarker, ETF Replicator und ChartTrader) optimale Einstiegsmöglichkeiten am Markt zu finden.

ETF Handelskosten: Handel ab 5,80 € möglich

Möchten Trader bei LYNX ETFs handeln, gelingt das mit einer Gebühr von 0,14 %, mindestens 5,80 Euro. Allerdings gibt es auch hier Nachlässe beim höheren Volumen. Wer beispielsweise für 5.000 € handelt, zahlt nur 7 €. An deutschen Börsenplätzen zahlen Trader ihre Gebühr abhängig vom Ordervolumen.

Interessanter Zusatz bei den LYNX Erfahrungen: Auch der Leerverkauf ist möglich.

Börsen- bzw. Handelsplätze: einfacher Zugang zu 28 Börsen

Mit ihrem LYNX-Depot haben Trader Zugang zu dem ETF-Handel an 28 Börsen (u. a. die London Stock Exchange) in 14 Ländern. Um möglichst Smart zu agieren, können sich Trader das Smartrouting zu Nutze machen, denn hier sind die wichtigsten Börsenplätze miteinander verbunden.

Enorme ETF-Auswahl großer Emittenten

LYNX bietet seinen Tradern auch unzählige ETFs der größten Emittenten und stellten Zugang zu den 28 Börsen in 14 Ländern zur Verfügung. Das Depot ist natürlich auch hier gebührenfrei und für die Abwicklung des Handels stehen Smart Softwarelösungen zur Verfügung. Mithilfe von Smartrouting werden Orders beispielsweise immer zum besten Preis ausgeführt. Zusätzlich bieten clevere ETF-Trading-Tools die Möglichkeit, börsengehandelte Indexfonds in Profi-Manier zu analysieren und noch fundierter Handelsentscheidungen zu treffen.

LYNX Zertifikate

LYNX Zertifikate: Faktor-, Knockout-, Discountzertifikate und Co. warten

Zur Auswahl stehen unzählige Zertifikate auf:

  • Börsenindizes
  • Aktien
  • Rohstoffe
  • Anleihen

Dabei setzt LYNX auf die Top-Angebote der besonders liquiden Anbieter (beispielsweise Commerzbank, Deutsche Bank, BNP, UBS). Durch den direkten Zugang zu den Zertifikatebörsen können die Trader nicht nur mehr Auswahl genießen, sondern auch leicht handeln. Zusätzlich spart es Kosten, denn über den Direktzugang entfallen kostspielige und stilisierte Aufschläge.

Leichter wird die Zertifikate-Auswahl durch den Marktscanner, denn damit ist die individuelle Filterung nach spezifischen Kriterien deutlich einfacher möglich.

Zertifikate Handelskosten: Handel ab 8 € möglich

Die Kosten für den Zertifikatehandel bei LYNX sind äußerst transparent und werden übersichtlich dargestellt. Wer beispielsweise eine Zertifikate-Order Deutschland auslöst, zahlt dafür eine Gebühr in Höhe von 0,20 %, mindestens 8 €. Abhängig vom Transaktionsvolumen sind auch die Kosten. Trader, die beispielsweise eine 2.000 €-Order platzieren, zahlen 8 € Transaktionskosten; für eine Order in Höhe von 5.000 € hingegen nur 10 €.

Börsen- bzw. Handelsplätze: Zugang zu bekanntesten Börsen

LYNX bietet seinen Zertifikate-Tradern Zugang zu den wichtigsten Börsen, darunter Frankfurt und Stuttgart. An der Börse Stuttgart gibt es mit Euwax sogar ein Profi-Handelssegment, welches eine noch bessere Abwicklung der Zertifikate-Orders ermöglicht.

Gebührenfreies Zertifikate-Depot und günstige Konditionen überzeugen

Zertifikate ganz bequem über eine App traden und mit smarten Profi-Tools gekonnt auswählen – das bietet LYNX seinen Tradern tatsächlich, sogar mit einem gebührenfreien Depot. Neben der großen Auswahl der verschiedenen Zertifikate bekannter Emittenten überzeugen auch die individuellen Angebote für Vieltrader und die enorme Auswahl der Zertifikate, die natürlich an den wichtigsten Börsen gehandelt werden können.

LYNX Futures

LYNX Futures: beliebtester Futures kostengünstig handeln

Um das eigene Portfolio noch besser zu differenzieren, bietet LYNX sogar den Handel mit Futures. Trader können beispielsweise Futures auf Zinsen, Edelmetalle, Anleihen, Devisen, Agrarprodukte oder Indizes handeln, wenngleich auch hochspekulativ.

Damit der Future-Handel möglichst erfolgreich wird, ist die optimale Trading-Plattform ein Muss. Dafür stellt LYNX kostenlos zahlreiche Tools zur Verfügung, die beispielsweise mit dem BookTrader, SpreadTrader oder Index Arbitrage Meter genutzt werden können. Da es an den Terminbörsen oftmals hektisch zugeht und Trading-Fehler nachteilige Handelsentscheidungen hervorrufen können, ist Perfektionismus gefragt. Mit den umfangreichen (kostenlosen) Tools des Brokers gelingen nahezu perfekte Handelsentscheidungen, Marktanalysen und strategische Umsetzungen.

Futures Handelskosten: ab 1,50 €/Kontrakt handeln

Die LYNX Erfahrungen zeigen, dass auch die Trading-Konditionen bei den Futures deutlich variieren. In Deutschland können Trader beispielsweise ein Future mit 2 €/Kontrakt handeln. Das Mini DAX-Future lässt sich schon ab 1,50 € handeln. Entscheiden sich Trader für Futures-Order USA, beträgt die Gebühr 4 USD/Kontrakt und beim Micro Future 2,50 USD. Da die Abrechnung wieder kontraktgenau stattfindet, haben die Trader immer maximale Kosten Transparenz und müssen keine Mindestpreise/Order zahlen.

Börsen- bzw. Handelsplätze: preiswerter Zugang zu den wichtigsten Terminbörsen

LYNX garantiert seinen Tradern den unkomplizierten Zugang zu den wichtigsten Futures-Börsen, darunter auch:

  • Chicago Mercantile Exchange (CME)
  • Chicago Board of Trade (CBOT)

Weitere Börsenplätze befinden sich in Europa, Asien oder Australien.

Handel mit Top-Software an internationalen Terminbörsen

Der Future-Handel bei LYNX ist mit einem kostenlosen Depot möglich und bietet maximale Kostentransparenz. Trader können mit geringen Marginanforderungen handeln und sich bei einem hohen Volumen sogar Nachlässe bei den Trading-Kosten sichern. Damit die Handelsentscheidungen möglichst fundiert und Smart getroffen werden, stehen exklusive Futurehandels-Softwarelösungen (auch als App) zur Verfügung.

LYNX CFD

LYNX CFD: Handel mit Direct Market Access möglich

LYNX bitte eine enorme Auswahl bei den Differenzkontrakten. Insgesamt stehen über 7.000 auf verschiedene Basiswerte zur Verfügung:

  • Aktien
  • Währungen
  • Indizes

Gehandelt wird über das kostenlose LYNX-Depot und zu niedrigen Finanzierungskosten.

CFD Handelskosten: besondere Angebote für Vieltrader

Die Trading-Konditionen für den CFD-Handel bei LYNX variieren deutlich. Wer beispielsweise Aktien-CFDs Deutschland handeln möchte, zahlt eine Gebühr von 0,10 %, Minimum 5,80 €. Wenn man der Aktien-CFDs Amerika gestalten sich die Gebühren anders: mindestens 1 Cent/CFD, Minimum 5 USD. Kaufen oder verkaufen Trader Aktien-CFDs deutscher Basiswerte, erfolgt die Gebührenermittlung durch das Ordervolum.

Index-CFDs werden deutlich differenzierter betrachtet:

  • Deutschland 30: 0,01 % Gebühr, Minimum 3 €
  • Euro 50: 0,02 % Gebühr, Minimum 3 €
  • Großbritannien 100: 0,01 % Gebühr, Minimum 3 GBP
  • USA 30: 0,01 % Gebühr, Minimum 3 USD
  • US Tech 100: 0,02 % Gebühr, Minimum 3 USD
  • US 500: 0,01 % Gebühr, Minimum 3 USD

Sämtliche Leistungen, das Depot betreffend, sind kostenfrei. Dazu gehören u. a. Orderübermittlung, -änderung, -löschung.

CFD Handelskonditionen: über 60 Ordertypen

Die LYNX Erfahrungen zeigen, dass Trader ist hier mit einem anderen Broker zu tun haben. Während viele im Vergleich als Market Maker auftreten, ist LYNX ein DMA-Broker. Durch den Direct Market Access bietet Tradern die Möglichkeit, mit den gleichen attraktiven (engen) Spreads wie an der Referenzbörse zu handeln. Dadurch sparen sich Trader beim seriösen Broker die Aufschläge und dürfen sich über attraktive Spreads freuen. Zusätzlich gibt es attraktive Angebote, wenn Trader besonders ambitioniert handeln und monatlich ein gewisses Volumen bewegen.

Damit die Analyse der CFD-Chance möglichst fundiert erfolgt, stellt LYNX eine technisch präzise Handelssoftware zur Verfügung, welche auch als App genutzt werden kann. Zur Ausführung der Trades stehen zudem über 60 Ordertypen zur Verfügung, um Tradern noch mehr Flexibilität bei den Handelsentscheidungen einzuräumen.

Über 7.000 CFDs mit besonders engen Spreads handeln

Trader erhalten beim DMA-Broker LYNX besonders enge Spreads und können die über 7.000 CFDs ohne versteckte Kosten oder Aufschläge handeln. Damit die Trading-Entscheidungen schnell gefällt und ausgeführt werden können, steht sogar eine eigene CFD-Trading-Plattform (auch mobil) zur Verfügung. Vor allem Trader mit hohem Handelsvolumen haben besonders gute Karten, denn sie bekommen bei LYNX Sonderkonditionen eingeräumt.

LYNX Forex

LYNX Forex: kostenloser Zugang zum Interbankenmarkt & 23 handelbare Währungen

Die Besonderheit beim Handel von Devisen bei LYNX besteht im Zugang zum Interbankmarkt, sodass unzählige Devisenpaare zu ECN-ähnlichen Kursen gehandelt werden können. 23 handelbare Währungen (u. a. USD, AUD, CAD, CHF, CNH, CZK, DKK, EUR, GBP, HKD, HUF, ILS, JPY, MXN, NOK, NZD, PLN, RUB, SEK, SGD, ZAR und KRW) und über 100 Währungspaare stehen zur Verfügung, um mit besonders engen Spreads gehandelt zu werden.

Forex Handelskosten: Handel ab 0,4 Basispunkte möglich

Der FX-Handel ist bei LYNX ab 0,4 Basispunkten (abhängig vom Transaktionsvolumen) möglich. Ein Basispunkte entspricht einer Einheit von 0,0001. Möchten Trader beispielsweise Euro Handel, beträgt die Minimum-Gebühr 4 €. Bei USD sind es 4 USD, bei GBP sind es 4 GBP und bei JPY sind es 300 JPY. Für die Depotführung selbst oder die Echtzeitkurse müssen Trader hingegen nichts zahlen.

Forex Handelskonditionen: Handel werktags rund um die Uhr möglich

Der Handel am Devisenmarkt ist rund um die Uhr an Werktagen möglich. Da der Devisenhandel nicht an klassische Öffnungszeiten der Börsenplätze gebunden ist, können Händler ihre Trading-Ideen viel flexibler umsetzen. Hierfür steht sogar eine Hebenutzung zur Verfügung, die allerdings für private Trader deutlich eingeschränkter ist. Dafür sichern sich Trader den Liquiditätsvorteil am Devisenmarkt, den durch die Volatilität der einzelnen Devisen/-paare bieten sich interessante Trading-Möglichkeiten.

Der FX-Trader ist ein Tool, welches vor allem für besonders aktive Devisenhändler zur Verfügung steht. Es bietet einen Einblick in Kursentwicklungen und lässt blitzschnelle Trading-Entscheidungen zu. Ebenso interessant ist auch der ScaleTrader, welcher für den Devisenhandel optimiert wurde und sogar über einen zusätzlichen integrierten Trading-Algorithmus verfügt.

Über 23 Währungen auch für Trading-Anfänger handelbar

LYNX bietet den optimalen Einstieg in den Devisenhandel, denn es stehen 23 Währungen und über 100 Devisenpaare zur Verfügung. Dabei konzentriert sich LYNX nicht nur auf die Hauptwährungen, sondern stellt auch Nebenwährungen und Exoten zur Verfügung. Abgewickelt wird der Handel über eine FX-Trading-Plattform (auf Wunsch auch die FX Trading App). Durch die günstigen und transparenten Trading-Konditionen (vor allem die engen Spreads) sind die Devisen besonders interessant, auch für Trading-Anfänger.

LYNX Optionen

LYNX Optionen: Aktienoptionen, Indexoptionen, Futureoptionen oder Devisenoptionen weltweit handeln

Trader, die ihr Depot noch weiter diversifizieren und keinen Trading-Trend verpassen wollen, sollten bei den Optionen genauer hinschauen. Vor allem die US-Optionen haben in den letzten Jahren deutlich an Bedeutung zugenommen. Angeboten werden bei LYNX beispielsweise über 3.000 US-Wertpapiere, ergänzt durch Optionen auf:

  • Rohstoffe
  • Indizes (S&P 500, Dow Jones und Nasdaq)

Durch die Auswahl der geeigneten Optionen und dem passenden Optionsstrategien ist es möglich, die Aufwärts- oder Abwärtstrends am Markt optimal zu nutzen; sogar mit einem geringen Kapitalbedarf.

Gehandelt werden die Optionen über eine leistungsstarke Plattform für ambitionierte Optionshändler. Damit lassen sich sogar umfangreiche Strategien (beispielsweise Iron Condor, Butterfly, Straddle, Strangle) umsetzen. Die Plattform bietet zusätzlich die Möglichkeit, Risikoszenarien anzeigen zu lassen oder als erfahrener Händler eigene Strategien zu definieren.

Optionen Handelskosten: Handel ab 2 €/Order möglich

Abhängig davon, wo die Trader ihre Optionsorder handeln, ist auch der Preis. Die Gebühr je Kontrakt für Aktien-, Index- sowie Futureoptionen Deutschland beträgt beispielsweise 2 €. Entscheiden sich Trader für die Optionsorder USA, sehen die Kosten anders aus:

  • Aktienoption: 3,50 USD
  • Indexoption: 3,50 USD
  • Futureoption: 4 USD

Die Abrechnung erfolgt kontraktgenau und es gibt keinen Mindestpreis/Order. Damit gewährleistet LYNX für seine Trader maximale Kostentransparenz.

Börsen- bzw. Handelsplätze: alle wichtigen Handelsplätze vertreten

Optionen können Händler mit LYNX an allen wichtigen Terminbörsen handeln. Dazu zählen nicht nur Eurex, sondern auch ausländische Börsenplätze wie Chicago Mercantile Exchange (CME) oder der Chicago Board Options Exchange (CBOE).

Optionshandel mit Profi-Tools möglich

LYNX bietet den Optionshandel mit direktem Zugang zu internationalen Terminbörsen unter Nutzung einer Profi-Plattform. Trader profitieren von zahlreichen Tipps und Tools, können beispielsweise hochkomplexe Optionsstrategien umsetzen oder selbst definieren. Der Wegfall der Depotführungsgebühren und die günstigen sowie transparenten Tarife für den Optionshandel runden den positiven Gesamteindruck ab und machen Lust, Aktien- oder Futureoptionen bei LYNX zu handeln.

LYNX bietet sagenhaftes Trading-Angebot in Profi-Manier mit hoher Usability

Um selbst einen Eindruck des Brokers und all seinen Handelsmöglichkeiten zu bekommen, empfiehlt sich für Trader am Beginn ihrer Handelskarriere das kostenlose Demokonto. Mit seinem bereitgestellten virtuellen Guthaben können sämtliche Finanzprodukte (darunter Wertpapiere, Devisen, ETFs und vieles mehr) ohne Risiko getestet werden. Soll der Wechsel zum eigenen Depot erfolgen, geht das online in wenigen Minuten. Trader profitieren nicht nur von den umfangreichen und smarten Handelsplattformen, sondern auch von kostenlosem Input. So gibt es beispielsweise Trading-Tipps für die Kursanalyse, einen Ausblick auf den Markt, Trading-Ideen zu Aktien und anderen Derivaten vieles mehr. Der Clou: das meiste davon sogar kostenfrei.

89/100
Bewertung
LYNX Aktien
*****
Zu LYNX Aktien
Highlights
  • ChartTrader und Marktscanner verfügbar
  • Handel an über 100 Börsen weltweit
  • Tausende Wertpapiere & Pennystocks erhältlich

Weitere Erfahrungsberichte

Nach oben
LYNX
89/100
Zu LYNX
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter