ETF
CFD
Forex
93/100
Bewertung
Zu Libertex ETF
Highlights
  • Einsteigerfreundliche Trading-Plattform
  • Sehr guter Kundensupport
  • Spreads ab 0,0!
95/100
Bewertung
Zu Libertex CFD
Highlights
  • Seriöser und regulierter Online Broker
  • Demokonto verfügbar
  • Live-Konto ab 100€
95/100
Bewertung
Zu Libertex Forex
Highlights

Libertex Erfahrungen und Test 2021

Ist der Online Broker Libertex seriös? Um diese Frage zu beantworten, sollte man sich mit dem nachfolgenden Libertex Test befassen. Dieser nimmt auch Rücksicht auf Libertex Erfahrungen von Kunden. Denn nur dann, wenn man auch einen Blick auf die Kundenmeinungen wirft, kann man in Erfahrung bringen, ob es sich um einen seriösen wie empfehlenswerten Anbieter handelt oder nicht.

Libertex Pros und Contras
  • Es werden viele Handelswerte angeboten
  • Professionelle Trader können mit höheren Hebeln arbeiten
  • Libertex stellt ein kostenloses Demokonto zur Verfügung
  • Der Anbieter akzeptiert PayPal
  • Libertex ist reguliert
  • Der Kundenservice steht gerade einmal an fünf Tagen/Woche zur Verfügung

Erfahrener Broker überzeugt mit übersichtlicher Webseite

Wichtig ist, dass man sich zuerst mit der Homepage des Broker Anbieters befasst. Man kann hier auch auf die Libertex Erfahrungen Rücksicht nehmen. Denn eine objektive Beurteilung mag, wenn es sich um das Design handelt, nur schwer möglich sein. Für den Libertex Test mag hingegen der Umstand von Bedeutung sein, wie schnell diverse Punkte zu finden sind. Das heißt, gibt es mitunter ein paar Hürden zu überspringen, wenn man nach diversen Assets sucht oder sein Konto kapitalisieren will?

Libertex stellt letztlich eine benutzerfreundliche Plattform bereit, die vor allem auch einem Anfänger gefallen wird, der auf diesem Gebiet noch keine Erfahrungen sammeln konnte.

Libertex Test zeigt, worauf bei der Kontoeröffnung zu achten ist

In weiterer Folge geht es um die zur Verfügung stehenden Kontoarten. Im Zuge des Libertex Tests wurde festgestellt, dass zu Beginn keine detaillierten Informationen zu den diversen Konten auf der Homepage zu finden sind. Erst dann, wenn man sich mit den unterschiedlichen Handelsplattformen auseinandersetzt, wird man bemerken, dass es Konten für MetaTrader 4 sowie MetaTrader 5 und die App von Libertex gibt. Libertex stellt zudem auch ein eigenes Demokonto zur Verfügung.

Die Differenzierung der Kontoarten erfolgt also mit Blick auf die Handelsplattformen. Es gibt keine Unterscheidung nach Erfahrung oder Tradingstil – das unterscheidet Libertex von den anderen Brokern. Es gibt auch kein eigenes Konto für Profis bzw. verzichtet man auch auf ein sogenanntes VIP Konto.

Jedoch besteht die Möglichkeit, sich als „professioneller Trader“ anzumelden. In diesem Fall steht auf der Libertex-Plattform ein maximaler Hebel von 1 zu 999 zur Verfügung. Auf den Plattformen MetaTrader 4 wie MetaTrader 5 liegt der maximale Hebel bei 1 zu 500. Jedoch sind, das belegen auch die Libertex Erfahrungen, hier diverse Kriterien zu erfüllen, die der Broker im Vorfeld auch überprüft.

Libertex stellt im Test den Tradern MetaTrader zur Verfügung

Angeboten wird der Handel eben mit MetaTrader 4, MetaTrader 5 sowie mit der Libertex App.

Entscheidet man sich für die Plattform MetaTrader 4, so stehen sodann über 40 Währungspaare zur Verfügung. Des Weiteren gibt es mehr als 100 Trading-Instrumente. Libertex arbeitet mit dem No Dealing Desk-Modell. Das heißt, die Order werden dann ohne direkten Eingriff des Brokers ausgeführt. Zudem kann man über MetaTrader 4 auch den automatisierten Handel starten oder mit Trailing Stops arbeiten.

MetaTrader 5 mag die neuere Version der Plattform MetaTrader 4 sein. Hier stehen nicht nur mehr Analysetools zur Verfügung, sondern auch das Netting-System, um so das Risiko zu reduzieren, es gibt einen Wirtschaftskalender sowie auch eine erweiterte Version des Entwicklercodes.

Der Libertex Erfahrungsbericht zeigt, dass die Libertex App sehr wohl empfohlen werden kann. Wer gerne über das mobile Endgerät am Handel teilnimmt und hier auch von unterwegs einmal einen Blick auf den Markt werfen will, der muss nur die App aus dem App Store (iOS) oder bei Google Pay (Android) runterladen und installieren. Die Libertex Erfahrungen zeigen, dass die App durchaus gut ist – die Benutzeroberfläche ist selbsterklärend, zudem stehen fast dieselben Funktionen zur Verfügung, die man auch über MetaTrader nutzen kann.

Libertex Erfahrungsbericht zu den akzeptierten Ein- wie Auszahlungsoptionen

Von Libertex werden unterschiedliche Zahlungsmethoden akzeptiert. So kann man auf seine Kreditkarte zugreifen, kann aber auch diverse eWallets nutzen. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, eine SEPA Überweisung durchzuführen. Anzumerken ist, dass, je nach gewählter Einzahlungsmethode, das Geld dann nach zwei bis drei Werktagen (Banküberweisung) oder sofort (Kreditkarte) am Konto von Libertex vorzufinden sind.

Nachfolgende Einzahlungsmethoden werden akzeptiert:

• Banküberweisung
Kreditkarte
• PayPal
• Sofortüberweisung
• Giropay
• Neteller
• Skrill

Nachfolgende Auszahlungsoptionen werden akzeptiert:

• Banküberweisung
• Skrill
• Kredit- oder Debitkarte
• PayPal

Die Libertex Erfahrungen handeln davon, dass die Auszahlung relativ schnell bearbeitet wird und das Geld sodann nach wenigen Tagen am Konto zur Verfügung steht. Es gibt zudem keine negativen Libertex Erfahrungsberichte, die sich um das Thema Einzahlung drehen.

Der Online Broker Libertex bietet einen ungewöhnlichen Kundendienst an

Libertex geht beim Kundenservice einen eher ungewöhnlichen Weg. Denn klickt man auf den entsprechenden Button auf der Homepage, um sodann mit dem Kundenservice Kontakt aufnehmen zu können, so erscheinen auf einmal die Logos von Facebook wie WhatsApp und ein weiterer Button, der dann auf den Chat hinweist. Der Nutzer muss seinen Namen, seine Telefonnummer und seine E-Mail-Adresse angeben. Sodann wird die Verbindung mit einem Mitarbeiter aufgebaut, dem das Anliegen geschildert werden kann.

Die Libertex Erfahrungen zeigen, dass der FAQ Bereich unbedingt aufgerufen werden sollte, bevor man Kontakt mit einem Mitarbeiter aufnehmen will. Denn der FAQ Bereich ist derart groß und umfangreich, sodass die Chancen hoch sind, die entsprechende Antwort auf seine Frage zu bekommen.

Dem Kundenservice wird zwar gerne bei einigen Testberichten kaum Bedeutung geschenkt bzw. wird der Kundenservice auch immer wieder von den Tradern unterschätzt bzw. schenkt man diesem Bereich nur wenig Beachtung, wenn ein Anbietervergleich durchgeführt wird. Dennoch mag es für die Libertex Bewertung doch eine Rolle spielen, ob es sich um einen qualitativ hochwertigen und leicht erreichbaren Kundenservice handelt oder nicht.

Wieso man sich sicher sein darf, dass Libertex seriös ist

Ist Libertex seriös? Bevor man die Dienste eines Brokers in Anspruch nimmt, ist es wichtig, dass man für sich klärt, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Das heißt, Betrug muss ausgeschlossen werden. Aber wie ist das möglich?

Es geht in erster Linie um die Regulierung. Ist der Anbieter reguliert, so ist davon auszugehen, dass dieser auch seriös ist. Libertex wird von der CySEC, der Cyprus Securities and Exchange Commission, das ist die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde, reguliert. Zudem hat Libertex in den letzten zwei Jahrzehnten über 30 Auszeichnungen im Bereich moderne Technologie wie Servicequalität erhalten. Es gibt also keine Anzeichen, dass es hier betrügerische Machenschaften im Hintergrund gibt.

Zudem gibt es auch keine Libertex Erfahrungen, die davon handeln, dass hier unseriöses Vorgehen beobachtet werden konnte. Die Frage, ob Libertex seriös ist, kann somit beantwortet werden – und das hat auch enorme Auswirkungen auf die allgemeine Libertex Bewertung.

Wer übrigens bemerkt, dass die Erfahrungsberichte, die über einen Broker im Internet zu finden sind, vorwiegend negativer Natur sind, so ist es wichtig, dass man in weiterer Folge kritisch wird und sich im Zweifel gegen den Anbieter entscheidet.

Das Demokonto punktet mit Realtime-Charts - so kann man neue Strategien problemlos ausprobieren

Tradern wird von Libertex ein eigenes Demokonto zur Verfügung gestellt. Das ist vor allem dann von Vorteil, wenn man sich zuerst einmal mit den diversen Features vertraut machen will oder plant, neue Strategien auf ihre Erfolge ausprobieren zu wollen. Wichtig ist, dass man, wenn man unsicher ist, nicht sofort sein Erspartes investiert, sondern eben mit dem virtuellen Spielgeld versucht, den Markt kennenzulernen. Auf dem Demokonto von Libertex stehen 50.000 Euro zur Verfügung.

Besonders positiv zu erwähnen ist, dass hier mit Realtime-Charts gearbeitet wird. Einige Anbieter stellen zwar einen Demobereich zur Verfügung, arbeiten aber mit fiktiven Zahlen und Werten und greifen dementsprechend ein, sodass dem Trader das Gefühl vermittelt wird, er würde mit seiner Entscheidung stets richtig liegen. Derartige Demobereiche sind auch absolut ungeeignet, wenn man plant, eine neue Strategie ausprobieren zu wollen.

Der Libertex Test hat übrigens gezeigt, dass man das Demokonto zurücksetzen kann. Wer also das Geld aufgebraucht hat oder mitunter von vorne beginnen will, der kann alle Trades löschen und erhält in weiterer Folge neuerlich 50.000 Euro Spielgeld. Das heißt, man kann immer wieder das Demokonto nutzen und so gefahrlos neue Strategien ausprobieren.

Libertex ETF

Das ETF Angebot ist ausreichend

Libertex bietet auch um die 10 ETFs an. Auch wenn der Libertex Test in diesem Fall unter Beweis stellt, dass es sich um kein großes Angebot handelt, so stehen die bekanntesten Indizes zur Verfügung: S&P 500 oder auch der MSCI World. Somit gibt es letztlich auch die Alternative für sicherheitsorientierte Anleger, die über einen längeren Zeitraum investieren wollen und sich nicht nur auf kurzfristige Spekulationen einlassen möchten.

Kommission liegt unter einem Prozent

Neben dem Spread gibt es noch eine variable Kommission. Die Kommission liegt hier jedoch klar unter 1 Prozent.

ETFs miteinander vergleichen

Der Handel steht über MetaTrader 4 sowie über MetaTrader 5 zur Verfügung; zudem kann man auch über das Libertex Terminal aktiv werden. Angeboten werden, wie bereits erwähnt, einige ETFs, sodass der Anleger im Vorfeld einen Vergleich anstellen könnte, mit welchem ETF sodann in weiterer Folge gearbeitet werden sollte.

Das Fazit

Letztlich beweist der Broker Libertex, auch ein Angebot für sicherheitsorientierte Anleger zu haben, die nicht unbedingt mit digitalem Geld oder CFDs handeln wollen.

Libertex CFD

Libertex Differenzkontrakte - Eine überzeugende Auswahl

Es handelt sich hier um den zweitgrößten Bereich, der von Libertex zur Verfügung gestellt wird. Somit war es auch wichtig, hier ebenfalls ganz genau hinzusehen – denn das Angebot hat natürlich auch einen Einfluss auf die Libertex Bewertung am Ende.

CFDs können etwa auf Metalle gehandelt werden – beispielsweise auf Silber, Gold wie Palladium. Natürlich stehen auch landwirtschaftliche Rohstoffe zur Verfügung. Dazu gehören unter anderem Kaffee oder auch Zucker wie Öl und Gas. Wobei bei Gas und Öl sogar mehrere Anbieter bzw. Sorten zur Verfügung stehen. Des Weiteren gibt es kleinere Indizes aus der gesamten Welt, aber auch sehr bekannte und große Indizes wie den S&P 500.

Natürlich kann man auch mit Aktien handeln. Angeboten werden über 50 Aktien, wobei hier nicht nur Blue Chips aus den USA zu finden sind, sondern auch Aktien von europäischen Unternehmen.

Provisionen wie Kommissionen können anfallen

Die Libertex Erfahrungen zeigen, dass die Handelskosten nach Kontoart und Basiswert variieren. So kann man Metalle bereits ab 10 Euro handeln.

In einigen Libertex Erfahrungsberichten wird darauf verwiesen, dass es bei einigen CFDs jedoch zu Kommissionen wie Provisionen kommen kann.

Einstieg ist mit kleinen Handelsgrößen möglich

Als Trader kann man bei Libertex schon mit relativ kleinen Handelsgrößen einsteigen und sich so ein breites Portfolio aufbauen. Auch bezüglich der Handelsstrategien können die Trader hier ausgesprochen flexibel bleiben.

Das Fazit

Auch beim CFD Handel wird eine sehr breite Auswahl angeboten. Das ist auch der Grund, wieso es eine positive Libertex Bewertung gibt, wenn man sich auf die Suche nach einem Anbieter begibt, der das CFD Trading anbietet. Die Vielfalt ist sehr gut; die Konditionen sind ebenfalls überzeugend und das Gebührenmodell, das von Libertex verfolgt wird, ist ausgesprochen fair.

Libertex Forex

Libertex und der Forex-Bereich - eine Klasse für sich

Der Schwerpunkt? Der Devisenhandel. Das Handelsangebot ist hier ausgesprochen groß. Libertex bietet Majors an, natürlich aber auch Cross Currencies wie etwa EUR/AUD oder ganz exotische Währungspaare, die nur selten von Brokern angeboten werden – beispielsweise EUR/NOK. Angeboten werden über 200 Währungen. Eine genaue Übersicht findet sich auf der Homepage von Libertex.

Welche Gebühren fallen an?

Die Spreads variieren je nach Finanzinstrument und Handelszeit. Gestartet wird bei 0,0 Pips. Zu beachten ist, dass es eine Brokergebühr gibt – diese beginnt bei 0,006 Prozent. Es gibt keine Nachschusspflicht.

Hohe Hebel stehen für professionelle Trader zur Verfügung

Der professionelle Trader kann im Zuge des Devisenhandels einen Hebel von maximal 1 zu 999 nutzen. Jedoch nur, wenn die Libertex Plattform genutzt werden. Auf den Plattformen MetaTrader 4 und MetaTrader 5 gibt es einen maximalen Hebel von 1 zu 500.

Das Fazit

Das Angebot, das hier von Libertex angeboten wird, ist sehr attraktiv. Vor allem punktet der Broker mit einer wahren Vielfalt. Es gibt nur wenige Anbieter, die im Bereich des Forex Tradings ein derart großes Angebot zur Verfügung stellen. Das heißt, Forex-Fans werden mit Sicherheit begeistert sein.

Libertex Krypto

Ein direktes Investment in Kryptowährungen ist nicht möglich

Libertex hat sich entschieden, auf den Zug der Kryptowährungen aufzuspringen. Das mag durchaus nachvollziehbar sein, da in den letzten Jahren das Interesse an Kryptowährungen enorm gestiegen ist. Der Markt mag zwar sehr volatil sein, wobei angemerkt werden muss, dass Volatilität Fluch und Segen zugleich sein kann. Entwickelt sich der Markt in die entsprechende Richtung, so sind hohe Gewinne möglich – wenn sich der Markt aber in die für den Trader ungünstige Richtung bewegt, so kommt es zu Verlusten. Daher ist es ratsam, wenn man mit risikoreduzierenden Instrumenten arbeitet.

Anzumerken ist, dass man über Libertex übrigens keine Coins kaufen, sondern nur mit der Preisbewegung spekulieren kann. Das ist auch der Grund, wieso man keine Wallet, also das digitale Portemonnaie, benötigt, wenn man sich dafür entscheidet, über Libertex mit digitalem Geld arbeiten zu wollen.

Wer direkt in Kryptowährungen investieren möchte, der muss ein Konto bei einer Kryptowährungsbörse eröffnen.

Die Auswahl ist groß. Vor allem punktet Libertex auch mit der Tatsache, dass man nicht nur die großen Namen im Sortiment hat, sondern auch eher unbekanntere Kryptowährungen zur Verfügung stellt. Wichtig ist, dass man sich mit den Gefahren im Vorfeld befasst, um nicht überrascht zu sein, wenn das eingesetzte Kapital auf einmal deutlich im Wert gefallen ist.

Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Die Spreads sind davon abhängig, über welche Plattform sodann mit welcher Kryptowährung gearbeitet wird. Das heißt, im Vorfeld ist eigenständig zu überprüfen, wie hoch die Gebühren bzw. die Handelskosten ausfallen werden.

Der Hebel beträgt gerade einmal 1 zu 2

Der Hebel liegt bei maximal 1 zu 2. Das ist auch, wenn man sich die Volatilität des Marktes ansieht, ausreichend. Vor allem Anfänger müssen hier besonders achtsam sein, um nicht innerhalb von Sekunden hohe Gewinne zu verlieren. Denn dreht der Markt in die andere Richtung, dann kann es durchaus zu hohen Verlusten kommen.

Das Fazit

Bitcoin und Co. – wer sich heute mit der Finanzwelt befasst, der wird unweigerlich auf Kryptowährungen stoßen. Solange man das Risiko kennt und sich nicht nur auf die Chancen konzentriert, die hier erwachsen, wird man auch keine bösen Überraschungen erleben. Wichtig ist, dass man im Zuge des Krypto-Tradings nur frei zur Verfügung stehendes Geld investiert. Das heißt, Geld, das man bereits „verplant“ hat, etwa für die nächste Miete oder Kreditrate, sollte auf keinen Fall investiert werden.

Abschließendes Libertex Fazit: Anbieter punktet auf allen Ebenen

Am Ende zeigt der Libertex Test ganz klar, dass es sich um einen zu empfehlenden Broker handelt. Denn Libertex ist seriös, überzeugt mit einem breiten Handelsangebot und einem fairen Gebührenmodell. Zudem zeigen die Libertex Erfahrungen, dass es hier keine bösen Überraschungen gibt, wenn man sich für den regulierten Anbieter entscheidet. Die Libertex Bewertung ist daher durchaus positiv.

93/100
Bewertung
Libertex ETF
*****
Zu Libertex ETF
Highlights
  • Einsteigerfreundliche Trading-Plattform
  • Sehr guter Kundensupport
  • Spreads ab 0,0!
Nach oben
Libertex
93/100
Zu Libertex
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter