DEGIRO wird nicht mehr von uns empfohlen.
Bei diesen Top3 Alternativen bist du bestens aufgehoben:

DEGIRO Erfahrungen und Test 2021

Handel ab 0 € & viel gratis Wissen

DEGIRO Erfahrungen mit dem Börsenhandel – überall und jederzeit problemlos möglich, denn der Broker stellt Zugang zu über 50 Börsenplätzen über eine besonders smarte Trading-Plattform zur Verfügung. Marktnachrichten, Echtzeitkurse und vieles mehr sorgen dafür, dass Wertpapiere, ETFs, Optionen und andere Finanzprodukte ohne Probleme gehandelt werden können. Ideal sind die Konditionen nicht nur für Vieltrader, sondern auch für Händler am Beginn ihrer Trading-Karriere. DEGIRO stellt beispielsweise kostenloses Trading-Wissen in Form von Videos, Trading-Ideen und vielem mehr zur Verfügung und sorgt dafür, dass Händler einen möglichst erfolgreichen Handelsstart haben, denn davon profitiert auch er. Welche Möglichkeiten DEGIRO noch bietet, zeigt der umfangreiche Test.

DEGIRO Erfahrungen und Test
DEGIRO Pros und Contras
  • große Auswahl bei Finanzprodukten, darunter Aktien, Zertifikate, Fonds, Optionen, Futures
  • Zugang zu mehr als 50 Börsen in 30 Ländern mit kostenlosen Realtimekursen
  • smarte Trading-Plattform sogar über kostenlose App nutzbar
  • kostenloser Handel möglich (XETRA), ansonsten besonders attraktive Trading-Konditionen
  • Trader können kein Demodepot nutzen

DEGIRO Test: 20 € für neue Kunden

Ein positiver DEGIRO Erfahrungsbericht kann mit Freunden und Bekannten geteilt werden. Dafür gibt es, wenn sie sich ebenfalls durch diese positiven Erfahrungswerte anstecken lassen und ein Depot eröffnen, 20 € für beide. Allerdings wird das Guthaben nicht bar ausgezahlt, sondern steht als Transaktionsguthaben zur Verfügung.

DEGIRO Erfahrungen mit der Usability: überzeugende Website mit Top-Übersichtlichkeit

Nicht jeder Broker kann im Vergleich (mit Smartbroker Erfahrungen oder consorsbank Erfahrungen) mit Usability und guter Webpräsenz überzeugen. Der DEGIRO Erfahrungsbericht zeigt ein zufriedenstellendes Bild, denn hier wurde wirklich an die Bedürfnisse der Trader gedacht. Deshalb ist die Website gut strukturiert, auf das Wesentliche konzentriert und zeigt alles Wichtige, was es für Trader braucht.

Im Mittelpunkt stehen die einzelnen Menüpunkt zu:

  • Plattform
  • Preise
  • Börsen
  • Wissen
  • Über DEGIRO
  • Help Center

DEGIRO Erfahrungen drehen sich natürlich um die Trading-Angebote und die Konditionen dafür. Genau deshalb stehen viele Informationen auch folgerichtig zentral auf der Website im Fokus. Trader können aber nicht nur die Website für Informationen oder Handelsaktivitäten nutzen, sondern auch die smarte App, welche zum kostenlosen Download im Google Play oder Apple Store bereitsteht. Deshalb gibt es bei Usability und Funktion im DEGIRO Test Bestwerte.

DEGIRO Erfahrungsbericht: smarte Depotlösung

Einige Broker bieten zwar mehrere Depotvarianten oder Kontolösungen, was die Auswahl nicht immer besonders einfach macht. Trader können auch bei DEGIRO Erfahrungen mit fünf verschiedenen Depotvarianten sammeln, wobei nicht alle für jeden Trader zugänglich sind:

  • Basic
  • Custody
  • Active
  • Trader
  • Day Trader

Das Basis-Depot bietet beispielsweise keinen Handel mit Derivaten oder Debit Wertpapieren. Um sich anzumelden, müssen Trader zunächst alle eine einheitliche Anmeldemaske ausfüllen, denn die Weiterleitung bzw. gezielte Depotauswahl erfolgt erst in den nächsten Schritten.

Im Vergleich zu anderen Brokern (unter anderem auch mit flatex Erfahrungen oder justtrade Erfahrungen) ist die Anmeldemaske klar strukturiert und kommt zunächst mit den wichtigsten Informationen aus: E-Mail, Benutzername sowie Passwortvergabe. Erst im weiteren Schritt werden personenbezogene Informationen sowie Angaben zu Trading-Erfahrung und die Legitimierung erforderlich.

Verbesserungspotenzial gibt es trotzdem, denn ein kostenloses Demodepot steht nicht zur Verfügung. Für risikolose DEGIRO Erfahrungen wäre jedoch das gerade für Händler am Beginn ihrer Trading-Karriere besonders interessant.

DEGIRO Test: diese Handelsplattform hat es in sich

Nicht alle Broker im Vergleich (enthalten auch die banx Erfahrungen oder LYNX Erfahrungen) setzen auf smarte Softwarelösungen, wenn es um die Betrachtung der Kurse und deren Analysen geht. DEGIRO geht auch hier wieder positive andere Wege, denn es steht eine Trading-Plattform mit dem Zugang zum Portfolio, zu Echtzeitkursen, Marktnachrichten und unzähligen Ordermöglichkeiten zur Verfügung. Diese Plattform lässt sich nicht nur am Desktop, sondern auch komfortabel auf dem Tablet/Smartphone nutzen.

Wie die DEGIRO Erfahrung im Praxistest zeigt, dürfen sich Trader auf schnelle Ordereingabe mittels Quickorder freuen oder kostenlose Echtzeitkurse an den meisten europäischen und US-Börsen nutzen. Besonders interessant (vor allem für ambitionierte Trader) ist der Einblick in das Orderbuch (auf ausgewählten Börsen sogar Anzeige bis zu 5 Ebenen der Orderbuchtiefe möglich). Für eine positive DEGIRO Bewertung sorgt auch die Möglichkeit zum Erstellen einer Favoritenliste, denn damit haben Trader immer ihre Top-Handelsideen übersichtlich mit allen Kursentwicklungen im Blick.

DEGIRO Erfahrungen mit Zahlungsoptionen: Trader haben zwei Möglichkeiten

Um Aktien oder andere Finanzprodukte über DEGIRO handeln zu können, brauchen Trader nicht nur das Depot, sondern auch Eigenkapital. Für dessen Einzahlung gibt es zwei Möglichkeiten:

  • manuelle Überweisung
  • Sofortüberweisung

Mit diesen eingeschränkten Zahlungsmöglichkeiten ist DEGIRO kein Einzelfall, wie die Erfahrungen im Broker Vergleich (mit ING Erfahrungen oder 1822direkt Erfahrungen) zeigen. Auch andere Broker agieren nach diesem Prinzip und bieten über Banktransfer die Möglichkeit zu Kontokapitalisierung.

Trader haben zusätzlich eine weitere Möglichkeit: Nicht gehaltenes Geld kann beispielsweise mit einem individuellen Bankkonto bei der flatex Bank aufbewahrt werden. Besonders interessant ist die Möglichkeit, dass Trader auch ein nicht-deutsches Referenzkonto hinterlegen können. Allerdings gibt es auch hier Länder Einschränkungen, denn möglich sind nur Bankkonten aus: Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn und Vereinigtes Königreich.

Kundenservice überzeugt im DEGIRO Erfahrungsbericht

Wie u. a. Trade Republic Erfahrungen zeigen, bieten Broker nicht überall einen umfangreichen Kundensupport, der sogar telefonisch erreichbar ist. Die DEGIRO Erfahrung im Test zeigt ein positives Beispiel, dass es auch anders geht. Trader können den Support beispielsweise über E-Mail oder telefonisch kontaktieren. Allerdings sind die Sprechzeiten eingeschränkt: an Werktagen von 8:00 Uhr bis 17:30 Uhr (über deutsche Hotline zum Ortstarif). Möchten Trader den Kundensupport nach dieser Zeit kontaktieren, ist dies von 17:30 bis 22:00 Uhr möglich, allerdings nur über die englische Hotline.

Als Alternative zu diesen beiden Kontaktmöglichkeiten stellt DEGIRO einen aufwendig gestalteten und hoch informativen FAQ-Bereich zur Verfügung. Hierin können Trader alle wichtigen Informationen zur Depoteröffnung, zur Handelsaktivität, die Trading-Möglichkeiten und vielem mehr entnehmen.

Tipp: Wer möchte, kann sogar über den Support (Orderdesk) seine Orders platzieren. Dafür wird eine zentrale E-Mail-Adresse genutzt. Jedoch müssen Trader bei Inanspruchnahme dieser Serviceleistung mit Zusatzkosten rechnen.

DEGIRO seriös: Regulierung & Einlagensicherung ist klar geregelt

Das Marktverhalten von DEGIRO wird durch die niederländische Aufsichtsbehörde für Finanzmärkte (AFM) überwacht. Außerdem unterliegt der Drucker der Aufsicht der Zentralbank der Niederlande.

Dass DEGIRO seriös mit den Einlagen der Kunden umgeht, zeigt beispielsweise die Segregation. Die brokereigenen Finanzmittel werden getrennt von den Geldern der Trader aufbewahrt.

DEGIRO selbst hält allerdings keine Kundengelder, da es sich um ein Investmentunternehmen und keine Bank handelt. Die DEGIRO Erfahrungen zeigen, dass das Prinzip hier etwas anders ist: Nach der Einzahlung überweist DEGIRO das Geld der Trader auf ihren Namen in einen Cash Fund. Der Vorteil: Das Halten ist deutlich sicherer als bei Kreditinstituten, vor allem bei einer Höhe über 100.000 €. Auch im Falle einer Insolvenz von DEGIRO bleiben die Gelder der Trader in jedem Fall in deren Besitz – ohne maximales Sicherungslimit.

DEGIRO Zusatzangebot: umfangreiches Weiterbildungsangebot überzeugt

Vor allem Trader am Beginn ihrer Handelskarriere stehen häufig vor der Herausforderung, alle Informationen kanalisiert zu nutzen und in die Praxis umzusetzen. Wo fange ich an und welches Wissen brauche ich wirklich, um beispielsweise Wertpapiere oder andere Derivate

zu handeln? Wer DEGIRO Erfahrungen mit seinem eigenen Depot macht, bekommt viel kostenlose Unterstützung. So gibt es beispielsweise:

  • Investor´s Academy
  • Börseninformationen
  • Anlagetipps von Profis

Die Investor´s Academy ist besonders gut gelungen, denn hier stehen kurze Videos mit verschiedenen Lektionen zur Verfügung. Trader können mehr darüber erfahren, wie der Broker funktioniert, wie Märkte reagieren, welcher Trading-Typ sie selbst sind und vieles mehr.

Zusätzlich stehen interessante Informationen zu Aktienkäufen, den Handelsaktivität mit Anleihen und vieles mehr zur Verfügung.

DEGIRO Aktien

DEGIRO Aktiendepot bietet Handelsmöglichkeit mit Ersparnis von bis zu 85 %

Abhängig vom gewählten Depot-Typ können Trader bei DEGIRO Erfahrungen mit dem Wertpapierhandel sammeln. Zur Auswahl stehen Tausende Wertpapiere nationaler und internationaler Unternehmen, häufig sogar mit einem enormen Preisvorteil. Bei der Auswahl behilflich ist der Aktien-Filter, denn Trader können über die Handelsplattform genau selektieren, welche Wertpapiere am besten zu ihrer Anlagestrategie passen.

Aktien Handelskosten mit enormem Sparpotenzial

Der Preis für den Aktienhandel ist abhängig vom Börsenplatz, denn es können natürlich noch Zusatzkosten anfallen. Der Kauf von Wertpapieren der Deutsche Bank für 1.000 € würde über XETRA beispielsweise 2,18 € kosten. Im Vergleich zu anderen Brokern ist das eine enorme Ersparnis. Die Gebühren der einzelnen Börsenplätze gestalten sich u. a. wie folgt:

  • XETRA: 2 € + 0,018 %, Maximum 30 €
  • Frankfurt: 7,50 € + 0,09 %
  • USA: 0,50 € + 0,004 USD/Aktie
  • Kanada: 2 € +0,01 CAD/Aktie
  • Polen: 5 € + 0,16 %

Bei den Börsenplätzen in Griechenland, Tschechien, der Türkei und Ungarn betragen die Kosten 10 € +0,16 %. Handeln Trader beispielsweise in Österreich, Dänemark, Finnland, Portugal, Schweden oder Norwegen, müssen Gebühren in Höhe von 4 € +0,05 % (maximal 60 €) gezahlt werden.

Börsen- bzw. Handelsplätze: alle Wichtigen sind vertreten

DEGIRO bietet seinen Tradern nicht nur unzählige Wertpapiere für den Handel, sondern auch flexiblen Marktzugang. Gehandelt wird beispielsweise an den deutschen Börsen:

  • XETRA
  • Frankfurt Aktien und Zertifikate

Fehlen dürfen auch die Börsen in den USA, in Kanada, Australien, Hongkong, Japan, Singapur, Polen und vielen anderen Länder nicht.

DEGIRO Wertpapierhandel überzeugt mit Sparpotenzial

Der Broker bietet seinen Tradern interessante Handelsmöglichkeiten Tausender Wertpapiere. Dabei haben die Investoren Zugang zu allen wichtigen nationalen und internationalen Börsenplätzen. Durch die attraktive Preisgestaltung zahlen Trader durchschnittlich deutlich weniger als bei vielen anderen Brokern, sodass sich der Wertpapierhandel lohnen kann.

DEGIRO ETF

DEGIRO ETF: kostenlos ETFs handeln

Das ETF-Angebot ist nicht nur umfangreich, sondern bietet auch ein enormes Sparpotenzial. Trader dürfen sich jeden Monat auf 200 ETFs freuen, die kostenlos angeboten werden. Zur Verfügung stehen ETFs namhafter Anbieter, darunter Shares, Vanguard, ComStage, Lyxor, SPDR, Amundi und db x-trackers.

ETF Handelskosten: Free ETF nutzen

Positiv ist vor allem die DEGIRO Erfahrung bei den Trading-Kosten. Der erste Vorgang mit einem der Free ETF/Kalendermonat ist immer kostenfrei. Dabei spielt es keine Rolle, wie der Umfang oder die Order-Richtung ausfällt. Ausnahme: Die Handelsaktivität darf nicht zu einer Short-Position führen. Clevere Trader nutzen eine interessante Möglichkeit bei DEGIRO und sichern sich weitere kostenlose ETFs. Übersteigt das Ordervolumen 1.000 €, haben Trader die Möglichkeit, aus einer Liste von 200 ETFs weitere kostenlose Trades zu wählen.

Die regulären Gebühren für den ETF-Handel betragen weltweit 2 € plus 0,03 %. Die Depotführung ist allerdings kostenfrei.

Über 20 Börsen für ETF-Handel verfügbar

Trader haben für den ETF-Hand eine großzügige Auswahl, denn er lässt sich an über 15 europäischen Börsen realisieren. Dazu gehören:

  • XETRA
  • Börse Frankfurt
  • SIX Swiss Exchange
  • Euronext Amsterdam
  • OMEX Helsinki

Zur Verfügung stehen die ETFs auch an der Singapore Exchange oder der Hong Kong Stock Exchange.

ETFs sogar jeden Monat kostenlos handeln

Kaum zu glauben, aber wahr: DEGIRO bietet seinen Tradern jeden Monat aufs Neue, ETFs einmalig kostenlos zu handeln. Ab einem Trading-Volumen von über 1.000 € sind sogar 200 ETFs kostenlos möglich. Die Auswahl ist enorm, denn zur Verfügung stehen die bekanntesten börsengehandelten Fonds an über 20 Börsen. Deshalb kann es sich vor allem für ambitionierte Trader mit einem höheren Kapitaleinsatz lohnen, die kostenlosen ETF-Angebote mit dem Ordervolumen von über 1.000 € zu handeln.

DEGIRO Futures

DEGIRO Futures: Trading nur über bestimmte Depotvarianten möglich

Zwar können Trader DEGIRO Erfahrungen mit Futures sammeln und zahlreiche Angebote nutzen, allerdings nur mit dem richtigen Depot. Ausgeschlossen davon sind das Basis- und das Custody-Depot. Zur Auswahl stehen:

  • Futures
  • OMX Futures
  • US Futures

Da die Auswahl im Vergleich zu anderen Brokern deutlich erhöht ist, gibt es hier für eine positive DEGIRO Bewertung.

Futures Handelskosten ab 0,50 €/Kontrakt

Abhängig von den gewählten Futures fallen auch die Handelskosten aus. OMX Futures können bereits ab 0,50 €/Kontrakt gehandelt werden. Nicht zu vergessen sind hierbei auch die bösen Gebühren, die beispielsweise an der OMX Dänemark 0,02 % von dem Nominalwert des Handels betragen. Die Underlyings AEX Index, BEL20 Index oder PSI 20 Index werden beispielsweise mit 2,50 €/Kontrakt berechnet. Möchten Trader Futures an der CME, CBOE, CBOT, COMEX, NYMEX handeln, werden dafür Kosten in Höhe von 0,50 USD/Kontrakt und zusätzliche bösen Gebühren erhoben. Für die Ausübung, Zuteilung oder das Cash Settlement von Futures müssen Trader 1 €/Kontrakt zahlen.

Futures an allen wichtigen Börsen handelbar

Wie bei Wertpapieren oder Optionen, haben Trader auf ihren Handel der Futures Zugang zu den wichtigsten Börsen. Dazu gehören beispielsweise EUREX, IDEM, MEFF, CME, CBOE und über zehn weitere.

Futures zu transparenten Gebühren an über zehn Börsen handeln

Der Handel der Futures darf bei dem umfangreichen DEGIRO- Trading-Angebot natürlich auch nicht fehlen. Händler haben die Chance, bereits ab 0,50 €/Kontrakt OMX Futures zu handeln. Zur Auswahl stehen aber auch andere Underlyings wie CAC 40 Index oder EUROSTOXX 50. Wer die Futures handeln möchte, sollte auf keinen Fall das Basis-Depot nutzen, da diese Option nicht zur Verfügung steht.

DEGIRO Optionen

DEGIRO Optionen: Aktienoptionen mit Anweisung handelbar

Die Ausübung von Aktienoptionen ist ebenfalls beim Broker möglich. Allerdings könne Trader diese Optionen nicht selbst wahrnehmen, sondern müssen den Broker damit beauftragen. Hierfür wird eine E-Mail mit verschiedenen Angaben an das zuständige Team gesandt:

  • Benutzername
  • Produkt (Optionsserie)
  • Anzahl
  • Börse

Damit die Ausübung der Optionen wie gewünscht klappt, sollten Trader die Verfallstermine berücksichtigen. Bei den gängigsten Optionen an EUREX ist es 12.00 Uhr für Indexoptionen OESX, 13.00 Uhr für Indexoptionen ODAX und 17:30 Uhr für Aktienoptionen. Wichtig ist es, dass Trader ihre Ausübungsanweisungen VOR 17:40 Uhr zusenden, da diese sonst nicht mehr fristgerecht bearbeitet werden können.

Kostenersparnis von ca. 93 % im Vergleich zu anderen Anbietern möglich

DEGIRO Erfahrungen bei der Option Ausübung zeigt, dass die Konditionen hier besonders attraktiv sind. Trader Zahlen beispielsweise an der Terminbörse EUREX 0,75 €/Kontrakt. Für die Handelsaktivität an den weiteren Börsen sehen die Konditionen wie folgt aus:

  • MEFF: 1,50 €/Kontrakt
  • Euronext LIFE (Niederlande, Belgien, Frankreich und Portugal): 2 €/Kontrakt

Auch die übrigen Länder haben einen Preis von 2 €/Kontrakt.

Alle bekannten Handelsplätze vertreten

Möglich ist der Hand der Optionen an insgesamt zwölf Börsen. Dazu gehören natürlich Eurex oder CBOE. Das Order-Routing erfolgt meist über SocGen oder Morgan Stanley.

Ausgewählte Optionen unten Trading-Angebot ab

Händler haben die Möglichkeit, bei DEGIRO Optionen zu handeln. An zwölf Börsen weltweit ist der Handel bereits ab 0,75 €/Kontrakt möglich. Um Optionen handeln zu können, müssen Trader allerdings ein Active-, Trader- oder Day Trader-Depot eröffnen.

DEGIRO Erfahrungen vor allem wegen günstigen Trading-Konditionen und Diversifikationsmöglichkeiten positiv

Der Broker scheidet nicht nur bei der Auswahl der Handelsmöglichkeiten, sondern auch bei den Zugängen am Markt besonders gut ab. Trader können nicht nur Wertpapiere, ETFs oder Optionen handeln, sondern auch auf über 50 Börsenplätze zurückgreifen. Die innovative Plattform unterstützt dem positiven Gesamteindruck, denn mit ihr analysieren Trader Kurse in Echtzeit, haben Einblick in das Orderbuch und können ihre Favoritenliste komfortabel zusammenstellen. Desktop oder App – die Trading-Plattform funktioniert überall tadellos. Abgerundet werden die positiven DEGIRO Erfahrungen aus dem Test mit den transparenten und vor allem günstigen Kosten. 200 ETFs können beispielsweise mit cleverer Strategie kostenlos gehandelt werden.

Weitere Erfahrungsberichte

Nach oben
Unsere empfohlene Alternative zu DEGIRO:
Unsere empfohlenen Alternativen zu DEGIRO:
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter