1822direkt Erfahrungen und Test 2021

Fokus auf Wertpapiere und Sparplänen

Vor allem bei dem Angebot der sparplanfähigen Fonds und ETFs fallen die 1822direkt Erfahrungen positiv aus. Trader können monatlich 50 € am Vermögensaufbau arbeiten oder sich im Depot einen der zahlreichen Wertpapiertitel sichern. Günstige Orders ab 4,95 € und die kostenlose Depotführung sprechen ebenfalls für 1822direkt. Weniger überzeugen konnte im 1822direkt die Trading-Plattform. Smarte Funktionen für die detaillierte Analyse fehlen, allerdings haben Trader die Chance, über die App zu agieren. Ob 1822direkt noch weitere überraschende Features für Trader hat, zeigt ein umfangreicher Test.

1822direkt Erfahrungen und Test
1822direkt Pros und Contras
  • Große Wertpapierauswahl und Tausende Sparplan-Möglichkeiten (darunter ETFs, Fonds oder Zertifikate)
  • kostenloses Depot für alle Geldanlagen nutzbar
  • Trading über mobile möglich
  • zahlreiche Sonderaktionen und Rabattmöglichkeiten bei Orderprovision warten auf (ambitionierte) Trader
  • kein Demodepot oder Weiterbildungsmöglichkeiten vorhanden

Neukunden haben Chance auf Amazon-Gutschein

Für alle, die 1822direkt Erfahrungen sammeln möchten, könnte genau jetzt der ideale Zeitpunkt dafür sein. Wie der Test des Brokers zeigt, gibt es attraktive Konditionen für Neukunden, die allerdings begrenzt sind. Wer sich schnell anmeldet, hat beispielsweise mit der Depoteröffnung die Chance, einen Amazon-Gutschein im Wert von 100 € zu erhalten. Zusätzlich gibt es natürlich weitere Vorteile, wie die kostenlose Depotführung oder die günstigen oder Gebühren ab 4,95 €/Wertpapiere. Zusätzlich bietet das Depot auch Zugang zu den mehr als 3.400 sparplanfähigen Wertpapieren, die bereits ab 50 € Investment genutzt werden können.

1822direkt Erfahrung mit der Usability: die Übersicht könnte besser sein

Im Broker Vergleich (enthalten auch die Trade Republic Erfahrungen oder banx Erfahrungen sowie die LYNXErfahrungen) werden Unterschiede bei der Usability deutlich. Einige Broker verfolgen den Ansatz, eine möglichst smarte Trading-Umgebung für ihre Kunden zu schaffen, andere haben diesen ambitionierten Ansatz noch nicht so gekonnt umsetzen können. Zu letzterer Kategorie gehört auch 1822direkt. Zwar wirkt der Gesamteindruck auf den ersten Blick aufgeräumt und gut strukturiert, dennoch gibt es Verbesserungspotenzial bei den Trading-Angeboten.

Im 1822direkt Test zeigt sich eindeutig, dass auf der Website zwar unter dem Menüpunkt „Anlegen und Depot“ sämtliche Möglichkeiten für Trader aufgezeigt sind, allerdings etwas lückenhaft bzw. oberflächlich. Das machen andere Broker tatsächlich besser und informieren transparent(er) darüber, wie viele Wertpapiere, ETFs oder andere Derivate gehandelt werden können. Auch die Trading-App überzeugt im 1822direkt Test nicht zu 100 %. Es gibt sie zwar, allerdings ist der Fokus auf das Banking und nicht auf das Trading-Angebot gerichtet.

1822direkt Test: ein Depot für gesamten Handel

Die Depoteröffnung findet online ganz bequem statt und dient dazu, mit eigenem Kapital 1822direkt Erfahrungen sammeln zu können. Ein Demodepot, wie es von anderen Brokern aus dem Vergleich (mit den Smartbroker Erfahrungen oder consorsbank Erfahrungen) angeboten wird, steht hier nicht zur Verfügung. Mit Kosten für die Depotführung müssen die Trailer zum Glück nicht rechnen, was eine positive Bewertung im 1822direkt Erfahrungsbericht einbringt.

Allerdings fehlt es erneut an Transparenz bei den Konditionen, vor allem für interessierte (künftige) Depotinhaber. Die Website von 1822direkt zeigt zwar viele Informationen zu den Handelsmöglichkeiten, allerdings fehlen die wichtigen Fakten für die Depotkonditionen. Auch hier besteht Verbesserungspotenzial, denn 1822direkt könnte es sicherlich als Unternehmen der Frankfurter Sparkasse mit jahrelanger Erfahrung am Markt deutlich besser.

1822direkt Erfahrungsbericht zur Plattform: App, aber keine richtige Handelsplattform

Die 1822direkt Bewertung mit Blick auf die Handelsplattform fällt durchwachsen aus. Bekanntermaßen bieten Broker, die auch Banking-Produkt im Angebot haben (siehe u. a. die ING Erfahrungen) selten eine eigene Trading-Plattform. Genau das ist auch bei 1822direkt der Fall. Es gibt zwar über smarte Lösungen Einblick zu den Märkten und aktuellen Kurs geschehen, jedoch fehlen viele Features und Tools, wie sie beispielsweise andere Broker mit ihren Plattformen (u. a. MetaTrader) bereitstellen.

Für weniger erfahrene Händler sind die begrenzten Analysemöglichkeiten und das Trading-Angebot vielleicht optimal für den gekonnten Handelseinstieg mit einer gewissen Anleitung. Ambitionierte Trader werden hingegen die vielen Analysen und Umsetzungsmöglichkeiten für Trading-Strategien vermissen.

1822direkt Bewertung zu den Zahlungsmöglichkeiten: Zahlung über Referenzkonto gängig

Bei den Zahlungsmöglichkeiten sind sich die meisten Broker im umfangreichen Vergleich (enthalten auch die flatexErfahrungen oder die justtrade Erfahrungen) weitestgehend einig: Die Kontokapitalisierung erfolgt über ein Referenzkonto/Verrechnungskonto. 1822direkt bietet seinen Tradern ebenfalls diese Zahlungsoption und bietet damit maximale Transparenz und seriöse Abwicklung.

Dass 1822direkt seriös ist, zeigt sich auch bei der erforderlichen Legitimierung, denn ohne die Bestätigung der Identität wird das Depot freigeschaltet und die Kontokapitalisierung nicht erfolgen. Damit trägt 1822direkt nicht nur den rechtlichen Anforderungen zum Kundenschutz Rechnung, sondern schützt natürlich auch die Trader vor einem Missbrauch durch andere vermeintliche Depotinhaber. Nicht nur die Kontokapitalisierung, sondern auch die Auszahlung der Gewinne wird komfortabel und transparent über das Referenzkonto abgewickelt, sogar meist ohne Zusatzkosten.

1822direkt Erfahrungen mit dem Support: sogar samstags erreichbar

Ein Thema, bei dem es im Broker Vergleich (mit den DEGIRO Erfahrungen) ebenfalls deutliche Unterschiede gibt, ist die Qualität des Kundensupports. Einige Broker bieten eine engmaschige Hilfestellung 24/7 über verschiedene Kommunikationswege, andere Broker beschränken sich auf eine 24/5 Supportleistung. Die 1822direkt Erfahrungen in dieser Kategorie sind positiv, denn der Support steht von Montag bis Samstag zur Verfügung. Trader können den Support beispielsweise telefonisch von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr oder Samstag von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr erreichen.

Auch die E-Mail-Betreuung steht in dieser Zeit zur Verfügung. Allerdings kann die Beantwortung der Nachrichten etwas länger dauern, vor allem nach dem Wochenende. Wer eine schnelle Lösung seiner Probleme wünscht, sollte sich deshalb auf den telefonischen Support konzentrieren. Verbesserungspotenzial gibt es auch beim FAQ-Bereich, denn 1822direkt bietet kaum Hilfe mit prägnanten Antworten zu den wichtigsten Fragen.

Regulierung & Einlagensicherung: hohe Absicherung für Kunden

Müssen Trader ihre 1822direkt Erfahrung im Fall einer Insolvenz teuer bezahlen oder sind die Kundengelder abgesichert? Auch 1822direkt untersteht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht und der Europäischen Zentralbank. Damit ist bereits ein wichtiges Puzzleteil erbracht, dass 1822direkt seriös agiert.

Das zeigt sich aber auch beim Einlagenschutz, denn 1822direkt unterliegt dem besonderen Einlagensicherungssystem, welches aus 13 Sicherungseinrichtungen besteht:

  • Sparkassenstützungsfonds der regionalen Sparkassen- und Giroverbände
  • Sicherungsfonds der Landesbausparkassen
  • Sicherungsreserve der Landesbanken und Girozentralen

Zusätzlich bietet 1822direkt die freiwillige Sicherung für Spareinlagen, wovon aber Wertpapiere nicht betroffen sind. Zu guter Letzt haben die Trader noch die gesetzliche Einlagensicherung, welche bis zu 100.000 €/Konto beträgt.

Banking-Angebote als Zusatz

Im 1822direkt Erfahrungsbericht müssen die weiteren Zusatzangebote erwähnt werden, denn Trader können nicht nur mit dem Depot am Vermögensaufbau arbeiten. Wer möchte, hat auch die Chance, sich beim Unternehmen der Frankfurter lernenden Sparkasse über Kredite oder Baufinanzierungen zu informieren, ein Girokonto zu nutzen oder weitere Sparalternativen in Betracht zu ziehen.

Angebote, die beim Trading-hilfreich sein könnten (beispielsweise kostenlose Weiterbildungen) fehlen allerdings gänzlich. Deshalb ist 1822direkt für Trader, die ihr Geständnis vom Handel von Grund auf lernen und vielleicht mit einem Demokonto üben möchten, weniger geeignet.

1822direkt Aktien

1822direkt Aktiendepot: Handel ab 3,90 € ab 1.000 € Ordervolumen

1822direkt bietet seinen Tradern eine große Auswahl verschiedener Wertpapiere aus zahlreichen Branchen. Dabei setzt das Unternehmen auf renommierte Handelspartner und bietet attraktive Trading-Konditionen. Wer beispielsweise ab 1.000 € handelt, Zeit dafür nur 3,90 €/Order. Bei der Wertpapierauswahl behilflich ist eine Übersicht mit vielen Filtermöglichkeiten, um die aktuell besten Wertpapiere am Markt zu finden, die zu eigenen Trading-Strategie passen.

Aktien Handelskosten: Orderprovision für Vieltrader

Die 1822direkt Erfahrungen zeigen, dass die Angebote vor allem für Vieltrader besonders interessant sein können. Immerhin winken bis zu 20 % Rabatt auf die Orderprovison. Wer 50 Trades/Halbjahr handelt, darf sich über einen Nachlass von 10 % auf die Orderprovision freuen. Bei 75 Trades/Halbjahr ist es ein Nachlass von 20 %. Ohne diese Nachlässe sehen die Konditionen für die Transaktionsleistungen wie folgt aus:

  • Grundentgelt + Orderprovision: 4,95 € zzgl. 0,25 % vom Kurswert
  • mindestens 9,90 €
  • maximal 59,90 €

Zusätzlich müssen Trader mit eventuellen Fremdkosten bei in- und ausländischen Börsen sowie sonstigen Handelsplätze rechnen.

Börsen- bzw. Handelsplätze

Abgewickelt wird der Wertpapierhandel über verschiedene renommierte Partner, beispielsweise Tradegate AG sowie Lang & Schwarz oder die Baader Bank AG.

Wertpapierhandel nicht nur für Trading-Anfänger interessant

Bei der Wertpapierauswahl muss ich 1822direkt nicht hinter anderen Anbietern verstecken, denn die Auswahl ist enorm. Gehandelt wird über zahlreiche renommierte Handelspartner, darunter die Baader Bank AG oder Lang & Schwarz. Trading-Einsteiger können Aktien für mindestens 9,90 € handeln, für ambitionierte Trader mit einem höheren Volumen wird es durch die Rabattmodelle bei den Orderprovisionen richtig interessant. Allerdings fehlen ambitionierten Trader vielleicht nützliche Tools, wie beispielsweise der Aktien-Scanner, um noch smarter die optimalen Wertpapiere zu finden.

1822direkt ETF

1822direkt ETF: vor allem Sparpläne im Fokus

Trader, die mit Sparplänen am mittel- und langfristigen Vermögensaufbau arbeiten möchten, sind bei 1822direkt genau richtig. Zur Verfügung stehen über 3.400 sparplanfähige Möglichkeiten:

  • mehr als 880 sparplanfähige ETFs
  • über 2.500 sparplanfähige Fonds
  • mehr als 50 Möglichkeiten für Zertifikate-Sparpläne

Wer selbst 1822direkt Erfahrungen mit den Möglichkeiten der Sparpläne machen möchte, braucht dafür das kostenlose Depot

ETF Handelskosten: ab 1,90 € oder 50 € monatlich sind ETF-Sparpläne möglich

Die 1822direkt Erfahrungen zeigen, dass vor allem die ETFs viele Möglichkeiten bieten. Wahlweise ab 1,90 € (maximal 14,90 € Gebühr pro Ausführung) können sie gehandelt werden. Wer sich für einen Sparplan entscheidet, nutzt die monatliche Sparrate ab 50 € für den Vermögensaufbau. Zur Verfügung stehen auch zahlreiche ETFs mit einer Free-Buy-Aktion, beispielsweise vom Partner VanEck. Solche Aktionen gibt es immer wieder, bei denen die Trader keinen Ausgabeaufschlag bei den ETFs bezahlen müssen.

Wer sich die Alternativen zu den ETFs, einen Fonds-Sparplan, sichern möchte, kann bis zu 100 % Rabatt bekommen. Beim Zertifikate-Sparplan ist der Handel ebenso günstig wie beim ETF-Sparplan möglich (ab 1,90 €/Ausführung).

Börsen- bzw. Handelsplätze: zahlreiche renommierte Partner vertreten

1822direkt selbst auch bei den ETF-Angeboten auf renommierte Partner. Dazu gehören beispielsweise VanEck oder Vanguard.

Vor allem ETFs und Sparpläne besonders interessant

Viele Anbieter konzentrieren sich auf bestimmte Trading-Produkte, was auch bei 1822direkt ersichtlich ist. Die ETFs und vor allem die ETF-Sparpläne erfreuen sich großer Beliebtheit. Insgesamt werden mehr als 800 sparplanfähige ETFs und noch mehr Fonds-Sparpläne angeboten. Damit sind hier alle Trader besonders gut aufgehoben, die nach zuverlässigen Methoden zum Vermögensaufbau mit regelmäßigem (geringen) Kapitaleinsatz suchen.

1822direkt bietet solides Trading-Angebot, ist mit Top-Brokern aber nicht vergleichbar

Trader, die einen Broker erwarten, bei dem sie unzählige Derivate mit einer smarten Handelsplattform nutzen können, sind bei 1822direkt nicht richtig aufgehoben. Das Angebot der Frankfurter Sparkasse stellt zwar zahlreiche Wertpapiere sowie ETFs und Sparpläne zur Verfügung, allerdings längst nicht in der Qualität und mit den Trading-Möglichkeiten, wie sie die Top-Broker aus dem Vergleich bieten. Dennoch ist das kostenlose Depot ein guter Einstieg, um beispielsweise mit interessanten ETFs oder ETF-Sparplänen bereits ab 50 €/Monat am Vermögensaufbau zu arbeiten oder sich ausgewählte Wertpapiertitel im Depot zu sichern. Ambitionierte Trader, die eine große Derivate-Auswahl wünschen, sollten sich Wettbewerbern aus dem Vergleich umsehen.

Weitere Erfahrungsberichte

Nach oben
1822direkt
0/100
Zu 1822direkt
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter