Binance Coin kaufen 2021

Informationen und Tipps zum Handel mit BNB

Befasst man sich mit Kryptowährungen, so wird man relativ schnell bemerken, dass es neben dem Bitcoin auch noch andere digitale Währungen gibt. So beispielsweise den Binance Coin – kurz: BNB. Doch wie vielversprechend ist es, in diese Kryptowährung zu investieren bzw. Binance Coins zu kaufen?

Bevor man sich mit dieser Kryptowährung befasst, ist es ratsam, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Wer steckt hinter dem Binance Coin, wie lautet die Binance Prognose und wie sieht der aktuelle Binance Kurs aus? Und natürlich muss man sich die Frage beantworten, ob man bereit ist, sein Geld in den Kryptomarkt zu stecken. Denn wer nach Binance Erfahrungen sucht, der wird bemerken, dass es zwar hohe Gewinne geben kann, jedoch auch Rücksetzer wie heftige Korrekturen möglich sind, die sodann das investierte Geld schrumpfen lassen.

Das bedeutet: Informationen über Binance holen, für sich klären, ob man die Chance ergreifen will und sodann Binance kaufen – wobei hier noch die Frage geklärt werden muss, ob es auch eine Möglichkeit wäre, mit der Preis zu spekulieren. Denn in diesem Fall kauft man keine Coins der digitalen Währung, sondern spekuliert über den Binance Broker mit dem Binance Kurs.

Weiterlesen

Unsere besten Krypto Broker:

Bewertung
92/100
Mindest­einzahlung
$200,00
Einlagen­sicherung
$20.000,00
Anzahl Währungen
94
BTC/USD Spread
1 %
eToro Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
72/100
Mindest­einzahlung
100,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Anzahl Währungen
50
BTC/USD Spread
1 %
BDSwiss Erfahrungen Zum Anbieter

Binance kaufen – was muss man wissen, bevor man mit Binance handeln will?

Binance ist eine Kryptowährung der gleichlautenden Krypto Exchange Binance. Die Krypto Exchange wurde auf der Blockchain von Ethereum aufgebaut. Zur Anwendung gelangt der ERC20 Token-Standard. Von Seiten der Binance Börse wurden bereits 200 Millionen digitale Coins der Kryptowährung Binance ausgegeben. Man wollte die Börse einerseits fördern, andererseits aber auch den Krypto-Fans wie Händlern die Möglichkeit geben, Kryptowährungen bequem und zu einem attraktiven Preis handeln zu können.

Der Binance Coin wurde im Juli 2017 im Zuge eines ICOs – Initial Coin Offering – lanciert. Damals wurden 20 Millionen Coins an Angel Investoren ausgegeben, weitere 80 Millionen Coins an die Mitarbeiter des Projekts sowie 100 Millionen Coins an die Teilnehmer des ICOs. Durch den Verkauf war es möglich, die Binance Börse, die Bildung der Marke Binance sowie auch das Marketing voranzutreiben. Des Weiteren wurde ein kleiner Prozentsatz herangezogen, um sodann die erforderlichen Upgrades der Binance Börse durchzuführen.

Aufgrund der Tatsache, dass es Binance schon seit ein paar Jahren gibt, konnten auch schon einige Binance Erfahrungen gesammelt werden. Wer also im Internet nach Binance Erfahrungen sucht, der wird hier mit Sicherheit auf interessante Berichte stoßen. Jedoch ist darauf zu achten, ob es sich im Trading Erfahrungen handelt oder um Erfahrungen, die mit der Nutzung der Kryptowährung im Rahmen von Dienstleistungen handelt.

Das Team hinter Binance

Der Sitz der Binance Börse befindet sich in China. Die Gründung erfolgte durch Changpeng Zhao, der ehemalige CTO von OKCoin. Yi He schloss sich nach der Lancierung dem Binance Team an – auch er war einer der OKCoin-Mitbegründer. Binance wuchs seither exponentiell und ist heute, berücksichtigt man das Handelsvolumen, die zweitgrößte Krypto Exchange.

Der Binance Kurs – und wie sieht die Binance Prognose aus?

Der Binance Preis liegt aktuell bei 46 US Dollar (Stand: 18. Januar 2021). Vor einem Jahr lag der Binance Kurs noch 155 Prozent unter dem aktuellen Preis; seit dem Jahresanfang 2021 konnte der Binance Kurs ein Plus von 12 Prozent verbuchen. Das Allzeithoch liegt bei 46,81 US Dollar (aufgestellt am 18. Januar 2021).

Die Binance Prognose: Es geht wohl weiter nach oben – Korrekturen sind jedoch nicht auszuschließen, sodass man vorsichtig sein sollte, wenn es darum geht, Binance kaufen zu wollen.

Der Hintergedanke der Kryptowährung BNB

Die Kryptowährung Binance wurde deshalb auf den Markt gebracht, um in weiterer Folge die Binance Börse auf stärkere Beine zu stellen. Zudem wollte man ein nachhaltiges Ökosystem schaffen. Zu beachten ist, dass man mit der virtuellen Münze verschiedene Zwecke verfolgen kann – unter anderem können mit Binance die Börsengebühr, die Listungsgebühr sowie die Handelsgebühr bezahlt werden, die dem Nutzer entstehen, wenn er die Dienste der Binance Börse in Anspruch nimmt.

Jedoch kann man Binance kaufen und sodann für IEO-Investitionen verwenden, die von Binance im Launchpad-Bereich zum Verkauf angeboten werden. Die neuen Währungen werden sodann an der Binance Börse notiert, sodass man von einem voll ausgestatteten Marktplatz für den Handel mit Kryptowährungen sprechen kann. Binance kaufen bedeutet auch, dass man sich vom traditionellen Geld losreißt und hier daran arbeitet, sich von der Abhängigkeit zu lösen. Des Weiteren spart man beim Binance handeln auch Geld, wenn man die Kryptowährung nutzt.

Die Funktionsweise des Binance Coin

Wie bereits erwähnt, wurde der Binance Coin auf der Blockchain von Ethereum aufgebaut. Zur Anwendung kommt hier der ERC20 Token-Standard. Jedoch ist zu beachten, dass die Coins nicht abgebaut werden können, da es einen Abbau vor dem Launch gab und zudem die Verteilung über den ICO erfolgte. Jene Coins, die sich im Umlauf befinden, werden für den Handel an der Binance Börse verwendet.

Man will mit dem Binance Coin die Krypto Exchange fördern und in weiterer Folge eine Stärkung des Binance Ökosystems erzielen. Das versucht man unter anderem auch mit der kostenlos zur Verfügung gestellten Kreditkarte. Denn bei der VISA Karte, die von Binance angeboten wird, handelt es sich um eine interessante Möglichkeit, wie man mit Binance sowie anderen Kryptowährungen bezahlen kann. Einfach mit der entsprechenden Kryptowährung aufladen und schon kann überall dort bezahlt werden, wo VISA akzeptiert wird. Der Vorteil? Es gibt einen Cashback von bis zu 8 Prozent.

Das heißt, der Binance Coin wird zwar nur in Ausnahmefällen direkt akzeptiert, jedoch mit der Kreditkarte, die von Binance zur Verfügung gestellt wird, kann man hier doch aktiv mit digitalen Währungen wie Bitcoin, Ethereum und weiteren bezahlen. Auch der Handel mit dem Binance Coin gestaltet sich problemlos. Das ist auch der Grund, wieso BNB nicht unbedingt als Währung gesehen wird, sondern mehr als Spekulationsobjekt. Damit befindet man sich sozusagen auf derselben Stufe mit dem Bitcoin.

Die Gebühren beim Kauf der Binance Kryptowährung

In erster Linie wurde der Binance Coin für die Binance Börse erstellt. Da die Coins „premined“ sind, fallen im Netzwerk keinerlei Gebühren an. Wer Binance kaufen oder mit Binance handeln will, der muss eine Gebühr in der Höhe von 0,1 Prozent des Kaufpreises entrichten. Wer im Besitz der Kryptowährung Binance Coin (BNB) ist, also die börseneigene Kryptowährung im Portfolio hält und damit die Gebühren bezahlt, spart Handelsgebühren im Ausmaß von 25 Prozent.

Wie hoch die Gebühr ist, wenn man mit Binance für bestimmte Dienstleistungen Dritter bezahlt, kann nicht gesagt werden, da hier der Anbieter bzw. Dienstleister die Gebühr vorschreibt.

Wer mit dem Binance Kurs spekuliert, der sollte aber wissen, dass Gebühren natürlich auch einen Einfluss auf den Gewinn haben können. Steigt der Binance Kurs, so ist zu beachten, dass hier sodann eine mögliche Gebühr beim Verkauf abgezogen werden muss – somit ergibt sich dann der Reingewinn

Was spricht für den Kauf des Binance Coin (BNB)?

Folgt man den Binance Erfahrungen, so gibt es doch einige Vorteile, die man nicht außer Acht lassen sollte.

An der Binance Börse befinden sich Millionen von Nutzern und Händler – und das deshalb, weil die Binance Börse mit umfassenden Sicherheits- wie Schutzfunktionen arbeitet. Gearbeitet wird mit Multi-Tier- sowie Multi-Cluster-Systemrahmen sowie mit den „Secure Assets Fund for Users“ (kurz: SAFU), damit die Kundengelder sicher verwahrt werden können.

Binance punktet vor allem mit schnellen Transaktionen. Wer an der Binance Börse agiert, der hat einen Zugriff auf die proprietäre Matching Engine der Börse, die maximal 1,4 Millionen Aufträge/Sekunde unterstützt.

Wer den Binance Coin kaufen will, der kann in weiterer Folge mit mehr als 150 digitalen Währungen an der Binance Börse handeln. Besonders attraktiv ist das erschwingliche Handelsmatching-System. Des Weiteren besitzt die Kryptowährung BNB eigene Handelspaare, damit ein vorheriger Umtausch mit anderen digitalen Coins gar nicht erforderlich ist.

Die Binance Erfahrungen, die man im Internet findet, sind zu großen Teilen positiver Natur. Natürlich heißt das nicht, dass man automatisch gute Binance Erfahrungen machen muss – immer dann, wenn es um das Spekulieren geht, sind Verluste möglich. Und Verluste werden automatisch in die Kategorie negative Binance Erfahrungen eingeordnet.

Ist eine anonyme Verwendung möglich?

Wer Binance kaufen will, der wird sich wohl auch die Frage stellen, ob es möglich sein kann, hier anonym zu bleiben. Aufgrund der Tatsache, dass der Binance Coin innerhalb des Ökosystems von Binance zur Anwendung gelangt, ist für die Verwendung der Kryptowährung ein Konto an der Binance Börse erforderlich. Zu beachten ist, dass Binance die AML- (Anti Money Laundering) sowie KYC- (Know Your Customer)-Bestimmungen erfüllt – das heißt, bevor man Binance kaufen kann, muss die Identität verifiziert werden. Ein anonymes Binance kaufen bzw. Binance handeln ist daher – zumindest auf der Binance Börse – nicht möglich.

Binance kaufen über die Börse – welche Binance Erfahrung gibt es hier?

Wer sich für die Kryptowährung Binance interessiert, der wird in erster Linie mit dem Gedanken spielen, Binance (BNB) kaufen zu wollen. Die Gründe, warum man den Binance Coin kaufen will, sind unterschiedlich. So kann man sich mit der Kryptowährung vom Fiatgeld trennen und mit Kryptowährungen diverse Dienstleistungen begleichen bzw. Rechnungen bezahlen, aber auch mit dem Binance Preis spekulieren. Denn sehr wohl gibt es die eine oder andere Binance Prognose, die den Wert der Kryptowährung bereits deutlich in der Höhe sieht. Das könnte auch am Bitcoin liegen. Denn ein starker bzw. immer stärker werdender Bitcoin hat natürlich einen Einfluss auf die Altcoins.

Wichtig ist, dass man sich im Vorfeld mit den möglichen Chancen wie Risiken befasst. Denn der Kryptomarkt ist ausgesprochen volatil. Man sollte also nur Geld investieren, das sozusagen auch verloren werden kann – also ist es ratsam, nur frei zur Verfügung stehendes Kapital zu investieren.

Denn auch wenn es einige Binance Prognosen gibt, die ausgesprochen vielversprechend sind, so gibt es keine Garantie, dass der Preis wirklich steigen wird. Korrekturen sind immer möglich. Möchte man also Binance kaufen und dabei das Prinzip des Aktieninvestments verfolgen – günstig kaufen und teuer verkaufen -, so ist es wichtig, einen Plan im Vorfeld zu schmieden, wann gekauft bzw. verkauft wird.

Das bedeutet, man sollte sich die Frage beantworten, zu welchem Preis gekauft werden soll – und am Ende, zu welchem Preis man wieder verkaufen will. Wichtig ist, dass man dem Plan folgt und sich nicht von seinem Bauchgefühl in eine andere Richtung treiben lässt.

Fakt ist: Die Binance (BNB) Erfahrungen zeigen, dass ein Erwerb von Binance Coins keine Herausforderung ist. Das heißt, selbst Anfänger, die noch nie etwas mit digitalen Währungen zu tun hatten oder noch nie auf der Binance Börse waren, werden wohl keine Schwierigkeiten haben, ihr Geld gegen den Binance Coin zu tauschen.

Das Spekulieren mit dem Binance Kurs

Über einen Binance (BNB) Broker kann man natürlich auch mit dem Binance Kurs und dessen Bewegungen spekulieren. Besonders interessant für all jene, die keine Coins haben wollen, sondern rein nur mit der Entwicklung der Kryptowährung Geld machen möchten. Denn wer keine Coins besitzt, der kann letztlich auch darauf setzen, dass der Binance Coin einen Kursrückgang erlebt – und kann sodann auch dann einen Gewinn einfahren, obwohl es mit dem Binance Preis nach unten geht. Möglich wird das durch das CFD Trading gemacht.

Es gibt einige Binance Broker, sodass es ratsam ist, im Vorfeld einen Vergleich anzustellen. Das heißt, wird a) überhaupt Binance angeboten, b) wie hoch sind die Gebühren und gibt es c) Erfahrungen über den Binance Broker? Bevor man also mit dem Binance Kurs spekuliert, muss man sich selbst ein paar Fragen beantworten bzw. Informationen über den Binance Broker einholen.

Wer unsicher ist, sollte unbedingt nach Binance Erfahrungen bei dem jeweiligen Broker Ausschau halten. Derartige Berichte finden sich im Internet. Dabei ist zu beachten, dass man keine Testberichte liest, die auf einem Portal zu finden sind, das in Verbindung mit dem Anbieter steht. Hier wird man in der Regel ausschließlich positive Kommentare zu lesen bekommen. Gibt es hingegen nur negative Berichte, so ist es wichtig, sich gegen den Broker zu entscheiden und Ausschau nach einem alternativen Binance Broker zu halten.

Das Fazit zur Kryptowährung Binance (BNB)

Binance (BNB) mag für potenzielle Anleger eine durchaus interessante Kryptowährung sein. Vor allem mit Blick auf den aktuellen Binance Kurs sowie auf die Möglichkeiten für die Zukunft. Denn berücksichtigt man die Preisentwicklung, so befindet sich der Binance Coin gerade auf einem Höhenflug, der wohl auch durch die Stärke des Bitcoins und anderer Kryptowährungen angetrieben werden wird.

Binance kaufen mag durchaus eine Möglichkeit sein, wenn man mit der Preissteigerung spekuliert und heute günstig kaufen und demnächst zu einem höheren Preis verkaufen will. Wichtig ist nur, dass man sich von Anfang an bewusst ist, dass es immer wieder zu Korrekturen kommen kann – Verluste sind niemals auszuschließen, ganz egal, wie die eine oder andere Binance Prognose aussieht. Stärkere Preisschwankungen gehören beim Kauf von Kryptowährungen ebenfalls immer mit dazu, sodass die entsprechend starken Nerven an dieser Stelle vorhanden sein sollten. Die Beliebtheit der Kryptowährung ist zwar aktuell noch von der des Bitcoins entfernt. Trotzdem bietet die Währung hohes Potenzial sowie Chancen auf weiter steigende Kurse.

Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter