Forex Strategie 2021

Forex Strategie mit hoher Trefferquote

Der Handel mit Währungen wird auch bei den Privatanlegern immer beliebter. Eine besonders wichtige Rolle für den Erfolg spielt es dabei, über eine gute Forex Strategie zu verfügen. Aus diesem Grund beschäftigen wir uns im folgenden Leitfaden ausführlich mit dem Währungshandel. Dabei zeigen wir Ihnen auch unterschiedliche Strategien. Die verschiedenen Strategien veranschaulichen wir hierbei an zahlreichen Beispielen. Dabei geben Ihnen unsere Redakteure auch hilfreiche Tipps, damit Sie Ihre Performance beim Trading verbessern können.

Weiterlesen
Top Anbieter
95/100
95/100
95/100
92/100

Unsere besten Forex Broker:

Bewertung
95/100
Mindest­einzahlung
250,00€
Einlagen­sicherung
50.000,00€
Maximaler Hebel
1:400
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
Custom
Avatrade Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
95/100
Mindest­einzahlung
$250,00
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Maximaler Hebel
1:200
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
Web
Custom
Capixal Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
95/100
Mindest­einzahlung
4.000,00€
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Maximaler Hebel
1:200
Trading Plattformen
Android
iOS
Web
Custom
LYNX Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
93/100
Mindest­einzahlung
200,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Maximaler Hebel
1:500
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
MT5
Bewertung
92/100
Mindest­einzahlung
$50,00
Einlagen­sicherung
$20.000,00
Maximaler Hebel
1:30
Trading Plattformen
Android
iOS
Custom
eToro Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
90/100
Mindest­einzahlung
Einlagen­sicherung
Maximaler Hebel
Trading Plattformen
Banx Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
89/100
Mindest­einzahlung
5,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Maximaler Hebel
1:888
Trading Plattformen
Android
iOS
MT4
MT5
Web
xm.com Erfahrungen Zum Anbieter

Warum sind Forex Leitfäden & Strategien so wichtig?

Viele Anfänger machen beim Währungshandel den Fehler, dass sie ohne Wissen mit dem Trading beginnen. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, Sie beim Forex Trading Lernen zu unterstützen. Unsere Redakteure sind selbst aktive Währungshändler und wissen daher sehr genau, auf was es bei einer guten Strategie ankommt. Profitieren Sie daher von unseren Forex Tricks.

Beste Forex Strategie finden

Mittlerweile existieren sehr viele Strategien für den Währungshandel. Eine gute Strategie liefert Ihnen dabei lukrative Einstiege. Dabei ist es auch besonders wichtig, dass Sie sich auf solche Trades konzentrieren, die Ihnen ein gutes Chance Risiko Verhältnis bieten. Im Rahmen dieses Leitfadens zeigen wir Ihnen auch, wie Sie auf einfache Art und Weise Signale für den Devisenhandel erhalten können.

An wen richtet sich dieser Leitfaden mit Forex Trading Strategien?

Wir haben diesen Leitfaden für eine breite Zielgruppe verfasst. So möchten wir sowohl Einsteigern als auch bereits fortgeschrittenen Währungshändlern helfen. Überhaupt ist es für jeden Anleger empfehlenswert, beim Trading immer eine Strategie zu verwenden. Unser Leitfaden enthält dabei auch sehr viele Forex Trading Tipps.

Um beim Handel mit Währungen erfolgreich zu sein, sollten Sie sich auch gut mit der technischen Analyse auskennen. Dazu gehört es auch, sich Indikatoren richtig einsetzen zu können. Aus diesem Grund gehen wir im Folgenden auch auf dieses Thema ein. Außerdem versorgen wir Sie auf unserer Website mit zahlreichen News aus der Finanzwelt. Daher sind Sie bei uns immer gut informiert.

Forex Strategie mit hoher Trefferquote & Forex Leitfäden

Im Folgenden beschäftigen wir uns ausführlich mit Strategien für das Forex Trading. Um die Materie zu veranschaulichen, kommen wir auch auf zahlreiche Beispiele zu sprechen.

1. Was ist eine Forex Strategie?

Viele Anleger und Trader sprechen unserer Erfahrung nach sehr oft von Strategien. Häufig besteht dabei allerdings Unklarheit darüber, was es überhaupt mit einer Strategie für den Währungshandel auf sich hat.

Ein ganz wichtiger Punkt besteht zum Beispiel darin, dass einem die Strategie Regeln für das Eröffnen und Schließen von Trades vorgibt. Es geht daher darum, Signale für die Einstiege und Ausstiege zu definieren. Dafür kann man entweder die fundamentale oder die technische Analyse einsetzen.

Wie funktioniert die fundamentale Analyse beim Währungshandel?

Bei der fundamentalen Analyse geht es vor allem darum, Nachrichten auszuwerten. Beim Währungshandel spielen dabei insbesondere die Zentralbanken eine wichtige Rolle. Denn diese entscheiden darüber, wie hoch die Leitzinsen sind. Dies hat in der Regel dann auch große Auswirkungen darauf, in welche Richtung sich die Kurse bewegen.

Wenn zum Beispiel die US-amerikanische Notenbank Fed die Leitzinsen erhöht, so wird dies in der Regel dazu führen, dass die Nachfrage nach dem US-Dollar ansteigt. Dies wiederum sorgt normalerweise dafür, dass das Währungspaar EUR / USD an Wert verliert. Ihre Forex Strategie könnte daher in diesem Fall zum Beispiel so aussehen, dass Sie beim Euro / US-Dollar Short gehen.

Wie wichtig ist die fundamentale Analyse für Forex Trading Strategien?

Häufig bekommen wir von unseren Lesern die Frage gestellt, ob die fundamentale oder die technische Analyse wichtiger ist. Hierbei gilt die folgende Grundregel: Je langfristiger man handelt, desto wichtiger ist die fundamentale Analyse. Das bedeutet im Gegenzug, dass man sich beim kurzfristigen Trading sehr stark auf die technische Analyse verlassen kann.

Auch auf den kleinen Zeiteinheiten ist es allerdings wichtig, über die Nachrichten Bescheid zu wissen. Denn wenn zum Beispiel bestimmte Zahlen veröffentlicht werden, so kann dies zu starken Kursbewegungen führen. Aus diesem Grund informieren wir Sie auch auf unserer Website über wichtige News.

2. Die Bedeutung des Money Managements bei der Nutzung einer Forex Strategie

Zu einer guten Strategie für den Währungshandel gehört es nicht nur, dass Sie gute Signale erhalten. Vielmehr ist es mindestens genauso wichtig, dass die Strategie Sie auch beim Money Management unterstützt. Denn bekanntermaßen gibt es beim Devisenhandel nicht nur Chancen, sondern auch Risiken.

Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass Sie sich auf solche Trades konzentrieren, bei denen die Chance größer ist als das Risiko.

Währungshandel Praxis Beispiel

Teil Ihrer Forex Strategie sollte auch die richtige Anwendung des Stop Loss sein. Denn damit können Sie Ihre Risiken genau bestimmen. Das zeigen wir Ihnen anhand des folgenden Beispiels:

Wir nehmen an, dass wir mit dem Währungspaar EUR / USD handeln. Unsere Strategie generiert uns ein Signal für einen Long Trade. Wir gehen daher bei einem Kurs von 1,2000 Pips Long. Den Stop Loss setzen wir unter das letzte Tief bei dem Kurs von 1,1980 Pips. Damit beträgt das Risiko bei diesem Trade 20 Pips. Wenn jedes Pip einen Wert von 10 US-Dollar hat, dann bedeutet diesen ein maximalen Verlust von 200 US-Dollar.

Erfreulicherweise entwickelt sich der Trade aber wie geplant und der EUR / USD steigt im Folgenden auf 1,2100 Pips. Dies bedeutet einen Gewinn von 100 Pips bzw. von 1.000 US-Dollar.

3. Forex Trading Tipps: Den Hebel richtig einsetzen

Ein großer Vorteil besteht beim Währungshandel auch darin, dass Sie von Ihrem Broker einen Hebel zur Verfügung gestellt bekommen. Auf diese Weise lässt sich das erforderliche Handelskapital deutlich reduzieren. Auch das lässt sich wiederum am besten anhand eines Beispiels veranschaulichen:

Beim Handel mit Währungen handelt man normalerweise mit sogenannten Lot. Ein solches Lot hat hierbei einen Wert von 100.000 Euro. Allerdings ist es erfreulicherweise nicht notwendig, tatsächlich über so viel Kapital auf dem Handelskonto zu verfügen. Vielmehr können Sie beim Devisenhandel einen maximalen Hebel von 1 : 30 einsetzen. Das bedeutet, dass für den Handel mit 1 Lot bereits 3.333 Euro ausreichend sind.

Zu den Forex Tricks zählt es dabei auch, mit kleineren Lot zu handeln. So benötigen Sie zum Beispiel nur 333 Euro für das Trading mit 1 Mini Lot. Ob Ihnen ein Broker die Möglichkeit bietet, mit Mini Lot zu handeln, überprüfen wir im Rahmen von unseren Reviews und Vergleichen.

4. Forex Strategie: Die technische Analyse richtig nutzen

Wir hatten weiter oben angesprochen, dass sich die technische Analyse sehr gut für das kurzfristige Trading eignet. Für Ihre Strategie können Sie dabei zum Beispiel die Charts mit Ihrer Handelsplattform analysieren. Dafür stehen Ihnen in der Regel verschiedene Zeichenwerkzeuge zur Verfügung. Dazu gehören zum Beispiel Trendgeraden, Kanäle, Widerstände und Unterstützungen.

Forex Strategie mit hoher Trefferquote – die Top 5 Signale

Viele Trader auf der ganzen Welt nutzen unserer Erfahrung nach gerne die folgenden Signale für Ihre Strategie:

  • Umkehrkerzen
  • Abprallen an Widerstands- und Unterstützungslinien
  • Doppel Tops und Doppelte Böden
  • Schulter Kopf Schulter Chartmuster
  • Kursverhalten an runden Marken wie zum Beispiel 1,2000 oder 1,2500 Pips

Gute Ergebnisse kann man in der Regel auch damit erzielen, dass man für seine Strategie mehrere Signale verwendet. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie auf unserer Website: Unsere Experten bieten Ihnen spezielle Leitfäden zur richtigen Anwendung von Signalen.

Technische Indikatoren für Ihre Forex Strategie: Gleitende Durchschnitte 

Die technische Analyse besteht allerdings nicht nur aus der Auswertung der Charts mit Zeichenwerkzeugen. Vielmehr sind technische Indikatoren mindestens genauso wichtig. Auch als Anfänger können Sie mit diesen Indikatoren sehr gut arbeiten.

Sehr einfach funktionieren hierbei beispielsweise die Gleitenden Durchschnitte. Dazu wiederum ein kurzes Beispiel:

Wir nutzen die 200 Tagelinie: Diese errechnet sich aus den Schlusskursen der vorangegangenen 200 Tagen. Viele Anleger gehen dabei folgendermaßen vor: Solange sich die Kurse oberhalb dieser Linie befinden, präferieren sie Long Trades. Denn es wird davon ausgegangen, dass sich die Kurse in einem Aufwärtstrend befinden. Das genaue Gegenteil gilt, wenn zum Beispiel das Währungspaar EUR / USD unterhalb der 200 Tagelinie notiert.

Auch Oszillatoren sind für eine gute Forex Strategie von entscheidender Bedeutung

Wie gezeigt, kann man Gleitende Durchschnitte sehr gut dafür verwenden, um die Trendrichtung zu bestimmen.

Daneben sollten Sie allerdings auch sogenannte Oszillatoren einsetzen. Dazu zählen insbesondere:

  •       Stochastik
  •       MACD
  •       RSI

Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie den RSI Indikator für Ihre Strategie beim Währungshandel anwenden können: Der Indikator pendelt auf einer Skala zwischen 0 und 100. Von besonderer Bedeutung sind hierbei vor allem die Bereiche 30 und 70: Denn sobald der RSI unter die Marke von 30 fällt, gilt der Markt als überverkauft. In dieser Situation sollten Sie als Währungshändler mit weiteren Short Trades vorsichtig sein. Denn es ist wahrscheinlich, dass die Kurse bald drehen werden.

Sobald der Indikator wieder auf über 30 ansteigt, entsteht sogar ein Signal für einen Long Einstieg.

Wie Sie sehen, ist es daher nicht schwierig, technische Indikatoren einzusetzen.

Forex Trading Tipps: Long und Short Trades handeln

Ein großer Vorteil beim Handel mit Währungen besteht auch darin, dass Sie nicht nur Geld verdienen können, wenn die Märkte steigen. Vielmehr können Sie auch Short Trades einsetzen. In den meisten Handelsplattformen ist es dabei erfahrungsgemäß sehr einfach möglich, sowohl Short als auch Long zu gehen.

5. Beste Forex Strategie auf einem Demokonto testen

Bevor sie mit dem Währungshandel beginnen, empfehlen wir Ihnen, das Trading zunächst auf einem Demokonto auszuprobieren. Bei den meisten Brokern haben Sie heutzutage die Möglichkeit, ein solches Konto kostenlos zu erstellen. Am besten sie nutzen einen Forex Broker Vergleich um den passenden Anbieter zu finden.

Auf dem Demokonto handeln Sie nicht mit echtem Kapital. Vielmehr stellt Ihnen der Forex Broker ein virtuelles Guthaben auf der Forex Simulation zur Verfügung . Unserer Erfahrung nach beläuft sich dieses häufig auf 10.000 Euro. Dieses virtuelle Kapital können Sie dazu nutzen, um den Handel mit Währungen ohne Risiko kennen zu lernen. Außerdem bietet sich ein Demokonto dazu an, neue Strategien auszuprobieren. Auch die Profis gehen auf diese Art und Weise vor.

Das Forex Demokonto ist außerdem eine sehr gute Möglichkeit, einen Broker besser kennen zu lernen. Zudem bietet sich die Demophase an, um sich mit der Handelsplattform des Brokers vertraut zu machen. Häufig wird Ihnen dabei zum Beispiel der MetaTrader zur Verfügung gestellt. Im Rahmen von unseren Tests analysieren wir, wie gut sich die verschiedenen Handelsplattformen für den Währungshandel eignen.

6. Den idealen Broker für Ihre Forex Strategie finden

Auf unserer Website bieten wir Ihnen nicht nur nützliche Ratgeber und Leitfäden, um Sie beim Währungshandel zu unterstützen. Vielmehr helfen wir Ihnen auch dabei, einen für sich passenden Broker zu finden.

Haben Sie bereits mit Währungen gehandelt oder sind Sie neu an der Börse? Verfügen Sie bereits über einen Broker, sind aber mit Ihrem derzeitigen Anbieter nicht absolut zufrieden?

Dann sind Sie bei uns genau richtig: Denn unserer Redakteure testen für Sie die besten Broker für den Devisenhandel. Die einzelnen Anbieter müssen sich dabei in den folgenden zehn Testdisziplinen profilieren:

1. Handelsangebot

Wie viele Währungen stehen für das Trading zur Verfügung? Können Sie auch noch mit anderen Finanztestamenten handeln?

2. Angebote für Neukunden & Kontowechsel

Werden spezielle Boni für Neukunden angeboten? Hilft Ihnen der Forex Broker dabei, wenn Sie Ihr Konto wechseln möchten?

3. Usability der Webseite

Wie transparent ist das Internetangebot des Brokers? Stehen alle wichtigen Informationen zur Verfügung? Wird die Website auch auf Deutsch angeboten?

4. Konten und Accounts

Welches Handelskonto bietet die besten Konditionen für den Trader? Gibt es spezielle Konten für Einsteiger und fortgeschrittene Trader?

5. Handelsplattformen

Welche Handelsplattformen stehen für den Währungshandel zur Verfügung? Welche technischen Indikatoren können Sie für Ihre Forex Strategie einsetzen?

6. Kosten und Konditionen

Wie hoch sind die Spreads für den Währungshandel? Verlangt der Broker Kommissionen? Mit welchen anderen Gebühren müssen Sie rechnen?

7. Zahlungsmöglichkeiten

Welche Zahlungsmöglichkeiten bietet der Broker? Stehen auch Online Wallets zur Verfügung? Wie schnell laufen die Einzahlungen und Auszahlungen ab?

8. Kundensupport

Wie gut kann man die Mitarbeiter des Brokers erreichen? Wie kompetent ist der Kundenservice? Steht der Support auch auf Deutsch zur Verfügung

9. Regulierung und Einlagensicherung

Durch welche staatliche Behörde wird der Forex Broker reguliert? Werden die Gelder der Kunden durch eine Einlagensicherung abgesichert?

10. Zusatzangebote

Stehen Schulungsangebote zur Verfügung, um den Kunden den Einstieg in den Währungshandel zu erleichtern? Welche weiteren Zusatzangebote können die Trader nutzen? Steht ein kostenloses Demokonto zur Verfügung?

Häufig gestellte Fragen zur Forex Strategie

Im Folgenden beantworten wir verschiedene Fragen, die wir häufig von den Besuchern unserer Website gestellt bekommen. Beachten Sie dabei auch unsere Forex Tipps.

Frage 1: Kann ich auch ohne Strategie mit Währungen handeln?

Ja, Sie können auch ohne Strategie mit dem Trading beginnen. Allerdings raten wir Ihnen dringend davon ab: Denn um beim Währungshandel erfolgreich zu sein, ist eine gute Strategie unerlässlich. Diese generiert für Sie lukrative Signale für Einstiege und Ausstiege. Außerdem unterstützt Sie die Strategie beim Geld Management.

Frage 2: Gibt es eine Forex Strategie mit hoher Trefferquote?

Viele Trader vertrauen darauf, verschiedene Signale miteinander zu kombinieren. So können Sie zum Beispiel mehrere technische Indikatoren einsetzen. Ein Beispiel ist eine Kombination aus Gleitenden Durchschnitten und Oszillatoren wie dem MACD. Auf diese Weise lässt sich in der Regel die Trefferquote erhöhen. Mehr dazu finden Sie auch in unserem Leitfaden zu den Forex Signalen.

Frage 3: Ist die fundamentale oder die technische Analyse beim Währungshandel besser?

Erfahrungsgemäß fragen sich viele Währungshändler, ob Sie lieber die fundamentale oder die technische Analyse einsetzen sollten. Es gilt dabei die folgende Regel: Je langfristiger Sie mit Währungen handeln, desto wichtiger ist in der Regel die fundamentale Analyse. Auf den kleinen Zeiteinheiten können Sie sich hingegen sehr stark auf die technische Analyse verlassen.

Frage 4: Welche Signale sollte ich als Einsteiger für meine Forex Strategie Verwenden?

Wir empfehlen Ihnen, am Anfang nur wenige technische Indikatoren einzusetzen. Besonders gut geeignet ist hierbei zum Beispiel der RSI Indikator. Sobald Sie die Arbeit mit diesem Indikator gut beherrschen, können Sie auch weitere Forex Signale zu Ihrer Strategie für den Währungshandel hinzufügen. Erfahrungsgemäß werden Sie mit der Zeit immer besser darin werden, die Märkte zu analysieren.

Frage 5: Wie viel Geld benötige ich, um mit dem Währungshandel starten zu können?

Heutzutage genügen bei den meisten Forex Brokern bereits 100 oder 200 Euro, um ein Handelskonto eröffnen zu können. Wie Sie sehen, benötigen Sie daher nicht viel Kapital, um mit dem Handel von Währungen starten zu können.

Forex Tipps: Welche anderen Leitfäden sind bei uns verfügbar?

Unser Ziel ist es, Sie so gut wie möglich beim Währungshandel zu unterstützen. Dafür können Sie bei uns auch noch weitere Leitfäden verwenden. Sehr nützlich ist zum Beispiel unser Artikel über Forex Signale. Darin gehen wir sehr ausführlich darauf ein, wie Sie die besten Signale für den Devisenhandel erhalten können. Da es sich bei uns selbst um aktive Händler handelt, wissen wir sehr genau, auf was es beim Trading ankommt. Profitieren Sie daher von unserem Wissen und von unserer Erfahrung!

Fazit: Nutzen Sie unsere Forex Trading Tipps

Wie Sie gesehen haben, ist es sehr wichtig, dass Sie beim Handel mit Währungen eine gute Strategie verwenden. Sie können dabei sowohl die fundamentale als auch die technische Analyse einsetzen, um Signale für lukrative Einstiege und Ausstiege zu erhalten. Wir empfehlen Ihnen dabei auch, technische Indikatoren zu nutzen. Diese können auch von Anfängern sehr gut eingesetzt werden.

Wir raten Ihnen außerdem, verschiedene Strategien auf einem kostenlosen Demokonto auszuprobieren. Ein solches Konto können Sie bei den meisten Brokern innerhalb weniger Minuten eröffnen und ist meist auch auf der Forex App verfügbar. Die besten Anbieter finden Sie sehr leicht in unserem aktuellen Broker Vergleich.

Krypto-Börse des Monats!
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter