CFD App 2021

Die beste CFD Trading App

Der Handel mit CFDs wird bei den Privatanlegern immer beliebter. Aus diesem Grund nimmt auch die Anzahl an Brokern stetig zu. Es ist daher nicht verwunderlich, dass man als Anleger leicht den Überblick verlieren kann. Das gilt auch in Bezug auf die zur Verfügung stehenden Handelsplattformen. Aus diesem Grund widmen wir uns im folgenden Artikel dem Thema CFD App. Unsere Experten zeigen Ihnen hierbei, auf welche Dinge Sie bei einer guten mobilen Handelsplattform achten sollten. Außerdem stellen wir Ihnen unsere Testsieger vor.

Weiterlesen
Top Anbieter
95/100
95/100
95/100
95/100
95/100

Unsere besten CFD Broker:

Bewertung
95/100
Mindest­einzahlung
250,00€
Einlagen­sicherung
50.000,00€
Handels­kosten
ab 0,13%
Mini­kontrakte
ja
Avatrade Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
95/100
Mindest­einzahlung
$250,00
Einlagen­sicherung
Handels­kosten
Mini­kontrakte
nein
Capixal Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
95/100
Mindest­einzahlung
$50,00
Einlagen­sicherung
$20.000,00
Handels­kosten
ab 0,09%
Mini­kontrakte
ja
eToro Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
95/100
Mindest­einzahlung
4.000,00€
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Handels­kosten
ab 5,80€ + 0,14%
Mini­kontrakte
nein
LYNX Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
95/100
Mindest­einzahlung
Einlagen­sicherung
Handels­kosten
Mini­kontrakte
nein
Banx Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
90/100
Mindest­einzahlung
200,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 2,00€ + 0,20%
Mini­kontrakte
ja
Bewertung
89/100
Mindest­einzahlung
0,00€
Einlagen­sicherung
22.000,00€
Handels­kosten
ab 8,00€ + 0,08%
Mini­kontrakte
ja
XTB Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
87/100
Mindest­einzahlung
5,00€
Einlagen­sicherung
20.000,00€
Handels­kosten
ab 3,90€
Mini­kontrakte
ja
xm.com Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
85/100
Mindest­einzahlung
Einlagen­sicherung
Handels­kosten
Mini­kontrakte
nein
Flatex Erfahrungen Zum Anbieter

Für wen ist dieser CFD App Vergleich?

Dieser CFD Trading App Vergleich richtet sich an verschiedene Zielgruppen: Zum einen testen wir die verschiedenen Apps im Hinblick darauf, wie gut Anfänger sich damit zurecht finden. Hierbei spielt es eine besonders wichtige Rolle, wie intuitiv sich die mobilen Handelsplattformen bedienen lassen. Zum anderen bewerten wir aber auch die zur Verfügung stehenden Funktionen. So ist es gerade für erfahrene Trader wichtig, dass viele Tools für die Chartanalyse zur Verfügung stehen.

Viele unserer Redakteure sind selbst CFD Trader und wissen daher, welche Features eine gute App für Differenzkontrakte bieten sollte. Wir empfehlen Ihnen hierbei, insbesondere unsere Testsieger zu nutzen.

Anleitung: In nur 5 Schritten mit dem CFD Trading starten

In den folgenden Absätzen gehen wir darauf ein, welche Schritte notwendig sind, damit Sie mit dem CFD Handel beginnen können.

Schritt 1: Den passenden CFD Broker finden

Als erstes ist es notwendig, dass Sie sich für einen guten CFD Broker entscheiden. Wir helfen Ihnen hierbei mit unseren Tests und Vergleichen. Auf diese Weise werden Sie sehr schnell den für sich passenden Anbieter finden. In unseren Tests überprüfen wir dabei auch die Qualität der zur Verfügung stehenden CFD Trading App.

Schritt 2: Ein Handelskonto erstellen

Sobald Sie bei uns den optimalen Broker für den CFD Handel gefunden haben, ist es an der Zeit, ein Handelskonto zu erstellen. Dies ist heutzutage in der Regel sehr unkompliziert möglich. So können Sie den Antrag für die Kontoeröffnung normalerweise online ausfüllen und abschicken. Daraufhin bekommen Sie eine E-Mail zur Bestätigung zugesandt. Wir empfehlen, dass Sie die darin enthaltenen Informationen sorgfältig prüfen.

Schritt 3: Verifizierung durchführen

Im dritten Schritt ist es erforderlich, die Verifizierung durchzuführen. Dazu sind die Broker heutzutage aufgrund gesetzlicher Regelungen verpflichtet. Sehr einfach funktioniert dies, wenn Sie das Postident Verfahren wählen: Die Mitarbeiter der Post überprüfen Ihre Identität entweder mit dem Personalausweis oder mit dem Reisepass. Noch einfacher funktioniert der Prozess, wenn Sie sich für das Videoident Verfahren entscheiden: In diesem Fall erfolgt die Verifizierung bequem von zu Hause aus. In unseren Tests klären wir, welche Möglichkeiten der Broker für die Verifizierung bieten.

Schritt 4: Ersteinzahlung vornehmen

Nach der Kontoeröffnung sollten Sie Geld auf Ihr neues Handelskonto einzahlen. Danach können Sie mit dem Trading beginnen.

Schritt 5: Trading mit der CFD App starten

Für das Trading können Sie entweder die Handelsplattform des Brokers oder eine App für Ihr Smartphone bzw. Tablet verwenden. Nutzen Sie hierfür auch unsere zahlreichen Tipps und Ratgeber.

Empfehlung unserer Experten – die beste CFD Trading App finden 

Wir legen einen sehr großen Wert darauf, dass Sie bei uns die besten Apps für den CFD Handel finden können. Aus diesem Grund führen unserer Redakteure sehr viele Tests durch. Wir bewerten die verschiedenen Apps dabei in unterschiedlichen Kategorien.

Entscheidend ist dabei, dass sich die App sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Trader eignet. Wir legen außerdem einen großen Wert darauf, dass die Bedienung intuitiv gestaltet ist und man nur wenig Einarbeitungszeit für die Nutzung der App benötigt.

Außerdem überprüfen wir im Rahmen von unseren Reviews, wie gut sich die CFD Trading App für die Analyse der Charts eignet. Dazu gehört es auch, die verschiedenen zur Verfügung stehenden Indikatoren zu testen.

Nicht fehlen dürfen bei einem guten Broker auch Schulungsangebote, um den Kunden den Umgang mit der App zu erleichtern. Besonders hilfreich sind hierbei unserer Erfahrung nach Webinare und Videos.

So testen unsere Redakteure eine CFD Trading App – Daten & Kriterien

Wir bieten Ihnen mit unserem Internetangebot viele Tests und Vergleiche, damit Sie im Handumdrehen den für sich passenden CFD Broker finden können. Für unsere Reviews testen wir die unterschiedlichen Apps auf mehreren Smartphones und Tablets. Im Folgenden finden Sie einige unserer Bewertungskriterien:

Anmeldung und Installation

Lässt sich die App einfach downloaden und installieren? Auf welchen mobilen Geräten kann man die Apps verwenden?

Bedienbarkeit der App

Lassen sich die Apps intuitiv bedienen? Wie viel Einarbeitungszeit benötigt man, um mit dem CFD Trading beginnen zu können? Ist die App auch in deutscher Sprache verfügbar?

Technische Analyse und CFD Trading

Wie gut eignet sich die CFD App für die technische Analyse? Wie viele technischen Indikatoren stehen zur Verfügung? Kann man auch Zeichenwerkzeuge nutzen? Wie einfach gestaltet sich das Kaufen und Verkaufen?

Kontoverwaltung mit Hilfe der App

Kann man das Handelskonto auf einfache Art und Weise über die App verwalten? Besteht die Möglichkeit, Einzahlungen und Auszahlungen über die App vorzunehmen?

Kundensupport 

Besteht die Möglichkeit, den Kundenservice direkt über die App zu kontaktieren. Wie steht es um die Qualität und die Erreichbarkeit des Kundensupports?

Den passenden CFD Broker für Sie finden

Sind Sie neu an der Börse? Oder verfügen Sie bereits über viele Erfahrungen, sind aber mit Ihrem momentanen Broker nicht absolut zufrieden? In diesem Fall können wir Ihnen weiterhelfen: Nutzen Sie unsere zahlreichen Tests und Vergleiche, um damit den für sich idealen Anbieter zu finden. Dieser sollte Ihnen auch eine ausgezeichnete CFD App zur Verfügung stellen.

Profitieren Sie auch von unseren weiteren Services!

Unser Internetangebot bietet Ihnen allerdings noch viele weitere nützliche Angebote. Wie bereits erwähnt, sind viele unserer Experten selbst aktive CFD Trader. Diese verfassen für Sie regelmäßig neue Ratgeber, um Sie beim CFD Handel zu unterstützen. Damit fällt es dann auch Anfängern leicht, mit dem Trading zu beginnen. Hierzu einige Beispiele:

  • Was in die Grundlagen des CFD Handels?
  • Wie funktionieren Trends beim Handel mit CFDs?
  • Wie können Sie als Trader gute Signale erhalten?
  • Wie lässt sich eine CFD Trading App optimal beim Trading nutzen?
  • Welche CFD Trading Strategie können Sie als Trader nutzen?

Leitfaden zur optimalen Nutzung einer CFD App

Im Folgenden besprechen wir, wie Sie eine App richtig einsetzen können, um mit CFDs zu traden. Im Anschluss daran beantworten wir auch zahlreiche Fragen, die wir häufig auf unserer Website gestellt bekommen.

In welchen Fällen kann man eine CFD Trading App nutzen?

Apps werden heutzutage immer beliebter. Dies ist auch nicht verwunderlich, denn als Trader kann man sich dadurch seine Arbeit sehr stark erleichtern: Es ist beispielsweise nicht notwendig, den ganzen Tag zu Hause oder im Büro zu verbringen. Vielmehr erhält man durch die Apps die Möglichkeit, auch von unterwegs mit CFDs traden zu können. Das ist zum Beispiel auch sehr praktisch, wenn man sich im Urlaub befindet.

Jedoch gilt es einige Dinge zu beachten: Eine App kann eine normale Handelsplattform in der Regel nicht vollständig ersetzen. Denn als Trader benötigen Sie einen großen Bildschirm, um gute Chartanalysen vornehmen zu können. Hierfür eignen sich entweder PCs oder Macs. Auf dem Monitor wird es Ihnen sehr leicht fallen, Linien in die Charts einzuzeichnen. Außerdem ist es auf diese Weise viel einfacher, sich einen guten Überblick zu verschaffen.

Nutzen Sie eine CFD App als Ergänzung zu Ihrem PC oder Mac

Insgesamt ist es ratsam, sowohl einen Computer als auch ein Smartphone bzw. Tablet zu verwenden. Den PC oder Mac können Sie dabei dazu nutzen, um die Charts fundiert analysieren zu können. Die App bietet sich zum Beispiel dafür an, um Ihre offenen Positionen von unterwegs aus zu checken.

Es ist aber auch möglich, die CFD App für das Trading zu nutzen. In diesem Fall können Sie zum Beispiel technische Indikatoren verwenden, die Ihnen Signale generieren. In diesem Fall ist es nicht notwendig, einen großen Monitor zu nutzen: Sie müssen keine Linien in den Chart (mit dem Finger) einzeichnen

Welche CFD Trading App ist die beste?

Es ist nicht erstaunlich, dass man sich als Kunde wünscht, mit der besten App zu handeln. Wie bereits erwähnt, gibt es heutzutage sehr viele unterschiedliche Apps. Damit Sie nicht den Überblick verlieren, erstellen unsere Experten für Sie am laufenden Band Tests und Vergleiche. Besonders einfach finden Sie eine sehr gute App für das CFD Trading, wenn Sie sich auf unsere Testsieger konzentrieren.

Generell sollten Sie auch folgendes berücksichtigen: Broker bieten entweder eine eigene App an oder nutzen die Software eines Drittherstellers. Im letztgenannten Fall wird unserer Erfahrung nach häufig auf den MetaTrader gesetzt.

Probieren Sie die MetaTrader App aus

Wenn Sie schon länger an der Börse mit CFD handeln, dann ist Ihnen der MetaTrader mit Sicherheit ein Begriff. Denn hierbei handelt es sich fraglos um die bekannteste Trading Software überhaupt. Die Handelsplattform steht heutzutage auch als CFD App zur Verfügung.

Der MetaTrader ist vor allem auch deshalb so beliebt, weil man die Software leicht um neue Funktionen erweitern kann. Positiv ist außerdem, dass die MetaTrader App sowohl von Einsteigern als auch von fortgeschrittenen Tradern verwendet werden kann.

Testen Sie die MetaTrader App auf einem kostenlosen Demokonto

Der MetaTrader bietet allerdings nicht nur Vorteile: So bemängeln zum Beispiel manche Kunden, dass die Handelsplattform mittlerweile recht alt aussieht.

Wir empfehlen Ihnen deshalb, sich am besten Ihr eigenes Urteil zu bilden. Dafür können Sie sich zum Beispiel ein gratis CFD Demokonto bei einem CFD Broker erstellen. Auf einem solchen Konto stellt Ihnen der Broker virtuelles Kapital bereit um risikolos den CFD Handel lernen zu können. Damit können Sie den Börsenhandel ohne Risiko kennenlernen. Außerdem bietet sich das Demokonto dafür an, um unterschiedliche Apps zu vergleichen.

Welche technischen Indikatoren stehen Ihnen in einer CFD App zur Verfügung?

Wenn Sie sich für das CFD Trading interessieren, so sollten Sie sich auch mit dem Thema Indikatoren beschäftigen. So können Sie technische Indikatoren zum Beispiel dazu einsetzen, um Trends zu erkennen. Außerdem bieten sich Indikatoren dazu an, um lukrative Signale zu erhalten. Häufig verwenden die Trader dabei die folgenden Indikatoren:

  •       Gleitende Durchschnitte
  •       Oszillatoren wie der MACD, die Stochastik und der RSI Indikator

Besonders Gleitende Durchschnitte eignen sich sehr gut dazu, um die Richtung des Trends zu bestimmen. Damit lässt sich dann auch leicht die Frage beantworten, ob momentan ein Aufwärts- oder ein in Abwärtstrend gegeben ist.

Ein Oszillator zeigt Ihnen hingegen, wie es um die momentane Marktsituation bestellt ist: Ist die Lage überkauft oder überverkauft?

Verwenden Sie Gleitende Durchschnitte auf Ihrer CFD App!

Es gibt viele Indikatoren, die Sie auch als Anfänger sehr leicht einsetzen können. Hierzu zählen beispielsweise die bereits erwähnten Gleitenden Durchschnitte. Ein gutes Beispiel ist hier die 200 Tagelinie: Der Indikator betrachtet in diesem Fall die letzten 200 Handelstage und berechnet daraus einen Durchschnitt. Viele Trader gehen dabei davon aus, dass ein Aufwärtstrend vorliegt, solange sich die Kurse über halb dieser Linie befinden.

Gleitende Durchschnitte können Sie als Trader auch gut auf kleineren Zeiteinheiten anwenden. Auf dem 5 Minuten Chart werden zum Beispiel die letzten 200 Kerzen ausgewertet.

Gleitende Durchschnitte lassen sich auch gut in einer App verwenden. Im Rahmen von unseren Tests untersuchen wir auch, wie viele Indikatoren Ihnen bei einem Broker zur Verfügung stehen.

Nutzen Sie den RSI Indikator auf Ihrem Smartphone oder Tablet

Ein weiterer sehr beliebter Indikator ist der RSI. Auch dieser Indikator steht Ihnen normalerweise in einer CFD App zur Verfügung. Der RSI ist leicht anwendbar und kann daher auch von Einsteigern eingesetzt werden.

Der Indikator pendelt auf einer Skala mit den Werten 0 und 100. Besonders wichtig sind hierbei die Werte 30 und 70: Sobald der Indikator auf über 70 ansteigt, so ist die Marktsituation als überkauft anzusehen. In diesem Fall sollten Sie mit weiteren Long Positionen vorsichtig sein. Nachdem der RSI wieder auf unter 70 fällt, entsteht sogar ein Signal für einen Short Trade.

Sobald der RSI auf unter 30 abfällt, stellt sich die Situation spiegelbildlich dar. Nachdem der Indikator daher wieder auf über 30 ansteigt, wird ein Signal für einen Long Trade generiert. Auch der RSI lässt sich sehr gut auf kleinen Displays anwenden und eignet sich daher sehr gut für das mobile Trading auf Smartphones und Tablets

Fragen zum Handel mit einer CFD Trading App

Wie bereits angekündigt, werden wir abschließend auf zahlreiche Fragen eingehen, die wir häufig von den Besuchern unserer Website gestellt bekommen.

Wie läuft das CFD Trading auf einem gratis Demokonto ab?
Bei den meisten CFD Brokern haben Sie heutzutage die Möglichkeit, ein kostenloses Demokonto zu eröffnen. Auf einer solchen CFD Simulation handeln Sie nicht mit echtem Geld. Vielmehr stellt Ihnen der Anbieter ein virtuelles Guthaben bereit. Dieses können Sie dafür einsetzen, um das Trading mit CFDs ohne Risiko kennen zu lernen. Außerdem bietet sich das Demokonto zum Beispiel auch dafür an, sich mit einer CFD Trading App vertraut zu machen.

Häufig haben Sie bereits im Rahmen der Demophase die Möglichkeit, um die Schulungsangebote der Broker zu nutzen. Dadurch können Sie Ihre Kenntnisse in Bezug auf dem Börsenhandel vertiefen. Auch wir bieten Ihnen auf unserer Website zahlreiche Ratgeber, um Ihnen den Einstieg in das Trading zu erleichtern.

Wie viel Geld benötige ich, um mit dem CFD Trading beginnen zu können?

Normalerweise ist es für die Kontoeröffnung bei einem CFD Broker erforderlich, dass Sie eine Mindesteinzahlung vornehmen. Häufig genügen hierfür bereits wenige hundert Euro. Es existieren aber auch durchaus Broker, die auf eine solche Ersteinzahlung verzichten. Welche dies genau sind, klären wir in unseren Tests und Vergleichen. Um Kapital auf Ihr CFD Handelskonto einzuzahlen, können Sie normalerweise verschiedene Zahlungsmethoden nutzen. Dazu zählen beispielsweise Überweisungen, Kreditkartenzahlungen und Online Wallets.

Welches ist die beste CFD App für das Trading?

Wie bereits erwähnt, existieren heutzutage sehr viele Broker, bei denen Sie mit CFDs traden können. Auch die Anzahl an verfügbaren Apps nimmt dabei stetig zu. Viele Trader vertrauen dabei seit Jahren auf den MetaTrader, der ebenfalls als mobile Version für Smartphones und Tablets zur Verfügung steht. Allerdings empfehlen wir Ihnen auch, modernere Apps auszuprobieren. Diese stellen wir Ihnen in unseren Tests und Vergleichen vor. Um die verschiedenen Apps selbst vergleichen zu können, können Sie ein kostenloses Demokonto bei einem CFD Broker erstellen.

Wie kann ich mit Hilfe einer CFD Trading App Signale bekommen?

Als Trader sollten Sie versuchen, lukrative Signale zu erhalten. Eine einfache Möglichkeit besteht zum Beispiel darin, dass Sie Indikatoren einsetzen. Sehr beliebt sind beispielsweise Gleitende Durchschnitte, um die Trendrichtung zu bestimmen. Sehr nützlich sind außerdem Oszillatoren wie der MACD oder die Stochastik: Diese Indikatoren helfen Ihnen dabei, die aktuelle Marktlage besser einschätzen zu können. Außerdem generieren Sie Ihnen Signale, die Sie für Long und Short Trades verwenden können. Eine weitere Möglichkeit, um Signale zu erhalten, besteht darin, die Charts mit Zeichenwerkzeugen zu analysieren. Nützlich sind hier beispielsweise Trendlinien und Kanäle.

Fazit: Eine CFD App ohne Risiko auf einem Demokonto testen

Im Rahmen dieses Artikels haben wir uns sehr ausführlich mit den mobilen Handelsplattformen beschäftigt. Wie Sie gesehen haben, ist es sehr wichtig, als Trader eine gute CFD App zu verwenden. Um Ihnen die Suche zu erleichtern, haben wir für Sie zahlreiche Reviews und den CFD Broker Vergleich erstellt. Auf diese Weise finden Sie sehr schnell die optimale App, um mit dem CFD Trading zu starten.

Eine gute Möglichkeit, um verschiedene Apps zu testen, besteht darin, ein Demokonto zu eröffnen. Dafür benötigen Sie in der Regel nur wenige Minuten und können dann sofort mit dem Trading starten. Auf dem Demokonto stellt Ihnen der Broker virtuelles Kapital bereit.

Krypto-Börse des Monats!
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter