Aktiendepot übertragen 2021

Aktiendepot wechseln leicht gemacht

Häufig erhalten wir von unseren Lesern die Frage gestellt, wie man ein Aktiendepot übertragen kann. Aus diesem Grund haben unsere Experten für Sie diesen Leitfaden erstellt, Darin gehen wir ausführlich darauf ein, was Sie beim Wechsel Ihres Depots beachten müssen. Eine große Rolle spielen dabei erfahrungsgemäß die Kosten und Gebühren. Im Rahmen des folgenden Artikels zeigen wir Ihnen außerdem, wie Sie den für sich passenden Broker mit sehr guten Handelskonditionen ausfindig machen können.

Weiterlesen
Top Anbieter
95/100
95/100
93/100

Unsere besten Online Broker für Aktiendepots

Bewertung
95/100
Order­gebühr Inland
0,09%
Order­gebühr Inter­national
0,09%
Einlagen­sicherung
$20.000,00
eToro Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
95/100
Order­gebühr Inland
Order­gebühr Inter­national
Einlagen­sicherung
Capixal Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
95/100
Order­gebühr Inland
0,20%
Order­gebühr Inter­national
0,30%
Einlagen­sicherung
Bewertung
94/100
Order­gebühr Inland
1,00€
Order­gebühr Inter­national
1,00€
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Trade Republic Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
93/100
Order­gebühr Inland
Order­gebühr Inter­national
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Smartbroker Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
93/100
Order­gebühr Inland
0,08%
Order­gebühr Inter­national
0,08%
Einlagen­sicherung
22.000,00€
XTB Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
90/100
Order­gebühr Inland
Order­gebühr Inter­national
Einlagen­sicherung
DEGIRO Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
89/100
Order­gebühr Inland
0,14%
Order­gebühr Inter­national
0,14%
Einlagen­sicherung
$30.000.000,00
LYNX Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
87/100
Order­gebühr Inland
Order­gebühr Inter­national
Einlagen­sicherung
Flatex Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
86/100
Order­gebühr Inland
Order­gebühr Inter­national
Einlagen­sicherung
Banx Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
86/100
Order­gebühr Inland
4,95€ + 0,25%
Order­gebühr Inter­national
0,25%
Einlagen­sicherung
100.000,00€
1822direkt Erfahrungen Zum Anbieter
Bewertung
86/100
Order­gebühr Inland
3,95€ + 0,25%
Order­gebühr Inter­national
0,25%
Einlagen­sicherung
100.000,00€
Consorsbank Erfahrungen Zum Anbieter

Aus welchem Grund sind Aktien Leitfäden so wichtig?

An der Börse geht es immer darum, sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. So ist es zum Beispiel empfehlenswert, dass Sie eine gute Strategie für das Investieren nutzen. Mindestens genauso wichtig ist allerdings die Auswahl eines guten Brokers. Um Sie bei der Suche nach einem guten Anbieter zu unterstützen, haben unsere Redakteure für Sie zahlreiche Tests und Vergleiche erstellt. Damit finden Sie im Handumdrehen den für sich passenden Anbieter. Außerdem besprechen wir, welche Schritte für den reibungslosen Depotwechsel notwendig sind.

Aktiendepot übertragen Kosten

Im vorliegenden Leitfaden gehen wir auch sehr ausführlich darauf ein, mit welchen Kosten und Gebühren Sie beim Wechsel des Depots rechnen müssen. Außerdem geben Ihnen unsere Experten weitere Tipps und Ratschläge, die Sie beachten sollten.

Aktiendepot übertragen: An wen richtet sich dieser Leitfaden?

Verfügen Sie bereits über einen Broker für den Aktienhandel? Sind Sie mit Ihrem aktuellen Anbieter aber nicht absolut zufrieden? Oder sind Sie neu an der Börse und haben daher noch keinen Broker? In all den genannten Fällen können Sie von diesem Leitfaden profitieren.

Sie werden feststellen, dass das Aktiendepot Wechseln sehr einfach funktioniert. Es ist dabei sehr wichtig, dass Ihnen Ihr neuer Broker möglichst gute Handelskonditionen, und vielleicht  sogar ein kostenloses Aktiendepot bietet. So sollten die Kosten und Gebühren gering sein. Am besten ist es dabei, wenn die Ordergebühren pauschal abgerechnet werden und es daher keine prozentualen Provisionen gibt.

Bei unseren Tests legen wir außerdem einen großen Wert auf eine guten Kundensupport. Denn kompetente Service Mitarbeiter sind sowohl für Anfänger als auch für bereits fortgeschrittene Anleger wichtig

Depotwechsel Leitfaden

Im Folgenden kommen wir sehr ausführlich darauf zu sprechen, was Sie beim Aktiendepot umziehen beachten sollten. Dabei gehen wir auch auf zahlreiche Fragen ein, die wir häufig von den Besuchern unserer Website gestellt bekommen.

1. Schritt für Schritt Anleitung: So können Sie Ihr Aktiendepot umziehen

Heutzutage ist es denkbar einfach, einen Depotwechsel vorzunehmen. Denn in der Regel läuft der gesamte Vorgang online ab. Außerdem wird Ihnen die meiste Arbeit durch ihren neuen Broker abgenommen. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie in nur wenigen Schritten ihr Depot zu einem neuen Anbieter umziehen können.

Schritt 1: Einen neuen Broker finden

Im ersten Schritt ist es wichtig, dass Sie einen neuen Broker finden. Dieser sollte Ihnen natürlich bessere Konditionen bieten als Ihr alter Anbieter. Den Aktiendepot Testsieger finden Sie sehr leicht mit Hilfe unserer Reviews und dem Aktiendepot Vergleich. Wir empfehlen Ihnen dabei, auch besonders auf unsere aktuellen Testsieger zu achten.

Schritt 2: Neues Depot eröffnen und Depotwechsel beantragen

Nachdem Sie bei uns einen neuen Broker gefunden haben, ist es an der Zeit, bei diesem ein Depot zu eröffnen. Das geschieht in der Regel online und ist für Sie daher sehr bequem. Für die Kontoeröffnung ist es normalerweise auch erforderlich, dass Sie Ihre Identität gegenüber dem neuen Broker bestätigen. Dazu können Sie Ihren Personalausweis oder Reisepass nutzen. Häufig wird dabei entweder das Postident oder das Videoident Verfahren eingesetzt. Bereits bei der Kontoeröffnung können Sie angeben, dass Sie Ihr altes Depot übertragen möchten.

Schritt 3: Ihr altes Depot wird übertragen

Heutzutage erfolgt die Übertragung des alten Depots weitgehend automatisch. Sie erteilen dafür dem neuen Broker die Vollmacht, in Ihrem Namen Ihren alten Anbieter zu kontaktieren und den Depotwechsel zu beantragen. Sie brauchen daher nichts weiter zu tun. Auf Wunsch kann der neue Broker auch Ihr altes Depot kündigen.

Schritt 4: Schulungsangebote des neuen Brokers nutzen

Wir empfehlen Ihnen, die Schulungsangebote Ihres neuen Brokers zu nutzen. Diese werden Ihnen dabei behilflich sein, sich mit der Handelsplattform des Anbieters vertraut zu machen. Besonders nützlich sind hierbei unserer Erfahrung nach Videos und Webinare. Auch wir bieten Ihnen auf unserer Website zahlreiche Leitfäden, um Sie beim Aktien kaufen online zu unterstützen.

Schritt 5: Handeln Sie auf Ihrem neuen Depot

Sobald die Übertragung Ihres Depots abgeschlossen ist, können Sie bei Ihrem Broker mit dem Aktienhandel fortfahren. Wie Sie sehen, ist das Aktiendepot umziehen in der Regel sehr einfach.

2. Wie hoch sind die Aktiendepot übertragen Kosten?

Viele Anleger zögern mit dem Depotwechsel, weil sie Angst davor haben, dass dieser Vorgang mit hohen Kosten verbunden ist. Früher war es tatsächlich so, dass die Kunden häufig dafür „bestraft“ wurden, wenn Sie zu einem anderen Anbieter wechseln wollten.

Aktiendepot übertragen Kosten

Allerdings können wir an dieser Stelle Entwarnung geben: Der Bundesgerichtshof hat mittlerweile entschieden, dass Ihnen durch den Umzug des Depots keine Gebühren in Rechnung gestellt werden dürfen. Das gilt insbesondere auch für Ihren alten Broker. Wie Sie sehen, ist diese Regelung äußerst verbraucherfreundlich. Zögern Sie daher nicht, sich einen neuen Broker mit besseren Konditionen zu suchen!

3. Welche Gründe sprechen für das Aktiendepot umziehen?

Interessant ist auch die Frage, warum Anleger überhaupt über das Aktiendepot Umziehen nachdenken. In Betracht kommen dabei unserer Erfahrung nach vor allem die folgenden Gründe:

  • Die Kosten und Gebühren sind zu hoch
  • Das Angebot an handelbaren Aktien und Fonds bis zu gering
  • Man ist mit dem Kundenservice des Brokers unzufrieden
  • Der Broker bietet keine oder unzureichende Schulungsangebote
  • Man kommt mit der Handelsplattform des Anbieters nicht zurecht

4. Aktiendepot wechseln: Eine Bank oder einen Online Broker nutzen?

Häufig fragen sich Anleger, ob sie lieber bei einer Bank oder bei einem Online Broker mit Aktien handeln sollten.

Gerade Banken mit Filialen haben unserer Erfahrung nach häufig den Nachteil, dass die Kosten und Gebühren hoch sind. Dies ist auch nicht weiter verwunderlich, denn auch die Personalkosten sind in der Regel hoch und müssen bezahlt werden.

Aus diesem Grund bieten Direktbanken häufig bessere Konditionen für den Kunden. Ohnehin erledigen die meisten Menschen ihre Bankgeschäfte heutzutage am liebsten von zu Hause aus. Dies ist sehr bequem und auch zeitsparend.

Noch bessere Konditionen erhalten Sie in der Regel, wenn Sie sich für einen Online Broker entscheiden. Diese Anbieter sind spezialisiert auf den Handel von Aktien und Fonds. Die besten Broker finden Sie sehr leicht mit unseren Reviews und Vergleichen.

5. Aktiendepot umziehen zu einem CFD Broker?

Auch in Deutschland wird der Handel mit CFD seit Jahren immer beliebter. Mit diesen Finanzinstrumenten können Sie heutzutage nicht nur Aktienindices und Währungen handeln. Vielmehr bieten Ihnen die meisten CFD Broker auch die Möglichkeit, mit einzelnen Aktien als CFD zu traden. Der Handel mit CFD bietet zahlreiche Vorteile. Aus diesem Grund können Sie sich auch überlegen, in Zukunft bei einem CFD Broker zu handeln.

Der Broker stellt Ihnen hierbei einen Hebel zur Verfügung. Dadurch lässt sich das notwendige Handelskapital stark reduzieren. Dazu ein Beispiel: Wir nehmen an, dass eine Aktie bei einem Kurs von 1.000 Euro steht. Beim Handel ohne Hebel benötigen wir in diesem Fall tatsächlich 1.000 Euro auf dem Handelskonto. Wenn wir hingegen einen Depotwechsel zu einem CFD Broker vornehmen, so können wir in diesem Fall einen Hebel von 1 : 5 einsetzen. Dadurch reduziert sich das notwendige Kapital auf nur noch 200 Euro.

6. Aktiendepot umziehen: Den neuen Broker auf einem Demokonto ausprobieren

Bei den meisten Brokern haben Sie heutzutage die Möglichkeit, ein bestes Musterdepot bzw. ein Demokonto zu eröffnen. Für dieses kostenlose Aktiendepot benötigen Sie in der Regel nur Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse.

Beim Handel auf dem Demokonto stellt Ihnen der Broker ein virtuelles Guthaben zur Verfügung. Dieses können Sie dafür nutzen, um den Handel mit Aktien ohne Risiko auszuprobieren. Außerdem ist das Demokonto eine sehr gute Möglichkeit, um einen Broker besser kennen zu lernen. Bevor Sie sich daher definitiv für einen neuen Broker entscheiden, empfehlen wir Ihnen, zunächst ein Demokonto zu erstellen. Wenn Sie der Broker überzeugt, können Sie sich im Anschluss für das Aktiendepot übertragen entscheiden.

Das Demokonto können Sie zum Beispiel auch dazu nutzen, um unterschiedliche Strategien für den kostenlosen Aktien Handel zu testen.

7. Aktiendepot wechseln: In welche Assets können Sie investieren?

Beim Vergleich verschiedener Broker stellen wir immer wieder fest, dass sich die einzelnen Anbieter gerade auch im zur Verfügung stehenden Handelsangebot unterscheiden. Bevor Sie sich daher für einen neuen Broker entscheiden, sollten Sie vorab klären, ob Sie bei diesem auch mit den gewünschten Aktien und Fonds handeln können.

Es spielt dabei auch eine Rolle, auf welche Börsenplätze Sie über den Broker zugreifen können. Außerdem ist es wichtig, dass Ihnen der Broker ebenfalls den außerbörslichen Handel anbietet. Denn damit lässt sich nicht nur das Angebot an handelbaren Assets vergrößern. Vielmehr ist der Handel auf diese Art und Weise in der Regel auch günstiger.

Aktiendepot übertragen: In Aktien oder Fonds investieren?

Wenn Sie an der Börse investieren möchten, dann stellen Sie sich mit Sicherheit auch die Frage, ob Aktien oder Fonds die bessere Wahl sind. Generell empfehlen wir Ihnen, Ihr Aktiendepot möglichst breit zu diversifizieren. Auf diese Weise können Sie nicht nur die Risiken streuen, sondern auch die Chancen erhöhen.

So ist es zum Beispiel sehr riskant, wenn Sie Ihr gesamtes Kapital in nur eine einzige Aktie investieren. Denn es können jederzeit unvorhergesehene Ereignisse eintreten, welche dazu führen, dass die Kurse einbrechen.

Es ist daher besser, das Kapital auf mehrere Firmen zu verteilen. Sehr einfach gelingt dies, wenn Sie hierfür einen Fonds verwenden.

Aktiendepot übertragen Tipp

Wir empfehlen Ihnen, Ihr Depot nach Möglichkeit zu einem solchen Broker zu übertragen, der Ihnen ein breites Angebot an Fonds zur Verfügung stellt. Besonders beliebt sind bei vielen Anlegern heutzutage ETF: Diese Fonds werden direkt an der Börse gehandelt, weshalb die Gebühren häufig niedriger sind. Ein ETF bildet in der Regel einen bestimmten Aktien Index ab. Beispiele hierfür sind der DAX oder der Dow Jones.

8. Aktiendepot übertragen: Den idealen Broker für Sie finden

Bevor Sie Ihr Depot übertragen können, ist es zunächst wichtig, dass Sie den für sich passenden Broker ausfindig machen. Wir testen für Sie die am Markt verfügbaren Anbieter in den folgenden Kategorien:

  1. Handelsangebot

Welche Aktien und Fonds stehen bei dem Broker für den Handel zur Verfügung? Welche Börsenplätze hat der Broker im Programm? Können die Kunden auch außerbörslich handeln? Bietet der Broker außerdem den Handel mit CFD?

  1. Angebote für Neukunden & Depotwechsel

Gibt es besondere Angebote für Neukunden wie zum Beispiel Boni? Wie gut und wie schnell funktioniert das Aktiendepot übertragen?

  1. Usability der Webseite

Ist das Internetangebot des Brokers übersichtlich gestaltet? Kann man alle relevanten Informationen schnell finden? Funktioniert die Website auch gut auf mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets? Oder bietet der Broker eine Aktiendepot App an?

  1. Konten und Accounts

Gibt es spezielle Depots für Einsteiger und für fortgeschrittene Anleger? Steht auch ein Musterdepot zur Verfügung?

  1. Handelsplattformen

Wie gut funktioniert die Handelsplattform des Brokers? Finden sich auch Einsteiger schnell damit zurecht? Erhalten die Kunden auch Möglichkeiten für die Analyse der Charts?

  1. Kosten und Konditionen

Wie gut sind die Handelskonditionen des Brokers? Wie hoch fallen die Gebühren beim Handel mit Aktien und Fonds aus? Muss man als Kunde Gebühren für die Depotführung bezahlen?

  1. Zahlungsmöglichkeiten

Wie kann man als Kunde Geld auf das Depot einzahlen und auszahlen? Laufen die Zahlungen zügig ab?

  1. Kundensupport

Ist der Kundenservice des Brokers gut erreichbar? Unterstützen einen die Mitarbeiter des Brokers beim Aktiendepot übertragen?

  1. Regulierung und Einlagensicherung

Durch welche staatliche Behörde wird der Broker reguliert? Existiert eine Einlagensicherung? Werden die Einlagen der Kunden auf getrennten Konten verwahrt?

  1. Zusatzangebote

Wie gut sind die Zusatzangebote des Brokers? Kann man zum Beispiel auf Schulungsangebote zugreifen?

Aktiendepot übertragen: Häufig gestellte Fragen

An dieser Stelle beantworten wir Ihnen 5 Fragen, die wir häufig von den Lesern unserer Website gestellt bekommen.

Frage 1: Wie kann ich mit meinem Aktiendepot umziehen?

Zunächst sollten Sie sich für einen neuen Broker entscheiden. Mit Hilfe unserer Reviews und Vergleiche finden Sie schnell den für sich passenden Anbieter. Sodann können Sie bei dem neuen Broker ein neues Depot eröffnen. Normalerweise ist dies heutzutage komplett online möglich. Bereits bei der Eröffnung des Depots können Sie angeben, dass Sie Ihr altes Depot umziehen möchten. Der neue Broker setzt sich dann mit Ihrem alten Anbieter in Verbindung und kündigt auf Ihren Wunsch auch das bestehende Depot. Für Sie erfolgt der ganze Vorgang daher mit sehr wenig Aufwand.

Frage 2: Wie hoch sind die Aktiendepot übertragen Kosten?

Früher war es üblich, dass der Wechsel des Aktiendepots für den Kunden mit teilweise sehr hohen Kosten und Gebühren verbunden war. Allerdings hat der Bundesgerichtshof mittlerweile entschieden, dass diese Praxis unzulässig ist. Vielmehr erfolgt der Umzug Ihres Depots heutzutage ohne Kosten. Auch der alte Anbieter darf Ihnen keinerlei Gebühren in Rechnung stellen. Diese Regelungen sind erfreulicherweise sehr verbraucherfreundlich.

Frage 3: Wie schnell erfolgt der Umzug des Depots

Wie lange der Umzug Ihres Depots dauert, hängt von der Geschwindigkeit der Broker ab. Es ist dabei nicht ungewöhnlich, dass sich vor allem Ihr bisheriger Broker etwas Zeit lässt. Normalerweise erfolgt der Wechsel unserer Erfahrung nach binnen weniger Tage bis hin zu einigen Wochen. Wir empfehlen Ihnen auch, unsere Reviews und Vergleiche zu nutzen. Denn darin gehen wir auch darauf ein, wie lange der Depotwechsel in der Regel dauert.

Frage 4: Warum sollte ich mein Aktiendepot wechseln?

Erfahrungsgemäß gibt es verschiedene Gründe, die dafür sprechen, sich nach einem neuen Broker umzuschauen. Dazu einige Beispiele: Sind Sie mit Ihrem alten Broker 100-prozentig zufrieden? Sind die Kosten und Gebühren zu hoch? Ist das Handelsangebot an Aktien und Fonds für Sie ausreichend? Sind Sie mit dem Kundensupport zufrieden? Kommen Sie mit der Handelsplattform des Brokers gut zurecht?

Frage 5: Kann ich ein Demokonto vor dem Aktiendepot Wechseln nutzen?

Bevor Sie sich endgültig für einen neuen Broker entscheiden, empfehlen wir auch, den neuen Anbieter auf einem Demokonto zu testen. So haben Sie heutzutage bei den allermeisten Brokern die Möglichkeit, vorab ein solches Musterdepot kostenlos zu erstellen. Darauf können Sie den Broker in aller Ruhe testen und kennen lernen. Außerdem bietet sich ein solches Konto dafür an, sich mit dem Aktienhandel vertraut zu machen. Dafür können Sie in der Regel virtuelles Kapital nutzen. Das Demokonto bietet sich auch dafür an, um verschiedene Strategien auf dem Aktiendepot für Anfänger auszuprobieren

Aktiendepot wechseln: Welche anderen Leitfäden sind bei uns verfügbar?

Wir verfolgen mit unserer Website das Ziel, Sie so gut wie möglich beim Aktienhandel zu unterstützen. Unsere Redakteure sind dabei selbst aktive Börsenhändler. Wir wissen daher sehr genau, auf was es beim Handel mit Aktien und Fonds ankommt. Wir empfehlen Ihnen in diesem Zusammenhang auch unseren weiteren Leitfäden. Ein Beispiel hierfür ist unser Bestes Musterdepot. Darin zeigen wir Ihnen ausführlich, wie Sie ein Demokonto beim Aktienhandel gewinnbringend einsetzen können.

Fazit: Aktiendepot wechseln leicht gemacht

Im Rahmen dieses Leitfadens haben wir Ihnen gezeigt, dass es gute Gründe gibt, sich einen neuen Broker zu suchen: So gibt es teilweise sehr große Unterschiede, was die Kosten und Gebühren anbelangt. Wie Sie gesehen haben, ist es heutzutage sehr einfach, sein Depot zu wechseln. Dabei ist es auch besonders kundenfreundlich, dass einem hierdurch keine Gebühren entstehen.

Mit Hilfe unserer Website finden Sie sehr leicht den für sich passenden Broker. Nutzen Sie dafür einfach unsere Reviews und Vergleiche. Sie können damit zum Beispiel auch gezielt nach den derzeit günstigsten Brokern suchen.

Krypto-Börse des Monats!
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter